Das Jahr 2016 war für viele Überraschungen gut – meist allerdings im negativen Sinne. Nun hat das deutsche Wirtschaftswachstum positiv überrascht und alle Erwartungen übertroffen. Das BIP stieg um 1,9 Prozent an. Die Ausgaben privater Haushalte, aber auch des Staates sind der Grund dafür. Die Inflation ist zurzeit niedrig und die Situation am Arbeitsmarkt historisch gut.

Zudem kann der Staat in 2016 erneut einen Finanzüberschuss verbuchen. Es wurden immerhin 19,2 Milliarden Euro mehr eingenommen als ausgegeben wurden – und das, obwohl der Bund durch die Flüchtlinge einen erheblichen Kostenaufwand hatte.

Die Prognosen für das angelaufene Jahr sehen dagegen weniger rosig aus. Sämtliche Beobachter sind sich darüber einig, dass das Wachstum sich verlangsamen wird. Nur über die genaue Zahl ist man sich nicht einig. Die Werte bewegen sich alle um 1,5 Prozent.

 

 

Foto: Inside Wirtschaft