Bei den meisten Kryptowährungen steht kein realer Gegenwert dahinter. Anders beim neuen KaratBank Coin. Jeder einzelne Coin repräsentiert ein festgelegtes Gewicht an Gold und kann jederzeit in physisches Gold oder in eine Währung wie den Euro eingetauscht werden. Wie das funktioniert, erklärt Harald Seiz (CEO und Gründer von Karatbars International) im Interview. 

Weitere Informationen auf http://www.karatbank.io