Beim Goldpreis ist nicht viel Bewegung. „Der wird von den Notenbanken künstlich nach unten gedrückt“, sagt Robert Halver (Baader Bank). Der Kapitalmarktexperte empfiehlt Anlegern gut zehn Prozent Gold im Depot zu haben. Mehr Details verrät er bei Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.