2,7 Milliarden Euro an Börsenwert hatte die Aktie von Wirecard zeitweise diese Woche verloren. Der Grund war ein Medienbericht, der von Betrugsvorwürfen sprach. Der Dax-Konzern dementierte. Egal ob etwas dran ist oder nicht, XM-Marktexperte Samir Boyardan ist pessimistisch: „Ich gehe davon aus, dass die Aktie die alten Rekordstände nicht so schnell erreichen wird. Sie könnte sogar Ziele bei 95 Euro unten ansteuern.“ Bei Inside Markets sieht der Experte auch beim Dax Abwärtspotenzial bis zu 9.850 Punkten. Mehr Informationen auf www.xm.com