Der New Yorker Times Square ist wohl der bekannteste Ort für riesige Werbe-Bildschirme. Das AdTech HYGH möchte die digitale Werbebranche verändern und für jeden zugänglich machen. Im Interview an der New York Stock Exchange sagt CVO Antonius Link: „Es wäre ein Traum, diese Bildschirme in unser System einzubinden und technisch ist das möglich.“ Vor der globalen Expansion beginnt jetzt eine Testphase: „Am 31. August startet unser Pilotprojekt mit 50 Displays in Berlin. Wir wollen Erfahrungswerte sammeln“, ergänzt CEO Vincent Müller. Wer in das Unternehmen investieren möchte, kann das über einen STO tun: „Wir haben den Prozess möglichst einfach gestaltet und jeder kann ab 500 Dollar auf unserer Webseite per Knopfdruck mitmachen“, sagt COO Fritz Frey bei Manuel Koch. Mehr Details auf www.hygh.tech.