Robert Halver: „Für Thyssenkrupp geht der Fahrstuhl abwärts“

Die neue Konzern-Chefin Martina Merz versucht Thyssenkrupp wieder auf die Spur zu bringen, doch eine langfristige Vision fehlt. Anleger sind enttäuscht. Finanzexperte Robert Halver (Baader Bank) meint: „Die Aktie ist nur was für kurzfristige Spekulanten. Langfristig Finger weg.“ Welche Probleme der Stahlriese hat? Die Details im Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Scroll to top