Bitcoin

Max Wienke (XTB): Bitcoin versus Gold – wer hat die Nase vorn?

Bitcoin – digitales Gold und Wertspeicher für die nächsten Jahrzehnte oder ein hochriskanter und heiß gelaufener Markt? “Bitcoin und Gold haben einiges gemeinsam. Beide Vermögenswerte werden genutzt, um Portfolios abzusichern und sich gegen abwertende Fiat-Währungen vor der Inflation zu schützen. Eine Gemeinsamkeit ist auch, dass Bitcoin und Gold nicht durch Zentralbanken und Regierungen ausgegeben werden und das lockt durchaus Anleger an”, sagt Max Wienke. Trotzdem: Es gibt erhebliche Unterschiede: “Bitcoin ist noch keine Mainstream-Anlageklasse. Bei Gold ist das anders. Am Kryptomarkt gibt es auch noch Unsicherheiten bezüglich der Regulierung”, so der Marktanalyst im XTB Market Talk. Alle Details im Interview von Manuel Koch an der Frankfurter Börse und auf https://www.xtb.com

Timo Emden im IG Trading Talk: “Abwärtsrisiken beim Bitcoin sind immer noch da, aber…”

Der Bitcoin hat sich bei 30.000 US-Dollar vermeintlich stabilisieren können. Ist damit eine Bodenbildung erreicht? “Die Abwärtsrisiken sind immer noch schwebend. Damit gemeint ist die harte Meinung Chinas. Auf der anderen Seite ringen Anleger um eine Bodenbildung. Sie fühlen mit dem ersten Zeh wieder vor”, sagt Timo Emden. Am 10. August will die US-Börsenaufsicht über Bitcoin-ETFs entscheiden. Kommen die mit deutlich stärkerer Regulierung? Der Kryptoexperte weiter: “Das Problem ist vor allem die hohe Wertschwankung. Wir sprechen ja von einer Bitcoin-Werthalbierung binnen weniger Wochen von 65.000 auf 28.000 US-Dollar pro Einheit. Denn Privatanleger besitzen eher ETFs. Und denen sowas zu verkaufen, ist schwierig. Aber man hat schon Interesse Fonds aufzulegen.” Alle Details im IG Trading Talk mit Manuel Koch und auf https://www.ig.com

Rolf Pieper (IEM): “Kein Wahlprogramm bringt uns auf Pole Position – systemische Risiken – Sachwerte”

Was bedeutet die Bundestagswahl für unser Geld? Was können die Kanzlerkandidaten der Parteien ausrichten? “Wenn ich mir die drei angucke, ist es so die Wahl zwischen Pest, Cholera und Ebola – am Ende ist alles tödlich. Wenn Sie sich die Programme anschauen, wird es einige Angriffe auf uns geben. Ich erkenne kein Konzept, Deutschland wieder auf Pole Position zu bringen”, warnt Rolf B. Pieper. Auch die Renten-Diskussion, die wachsende Verschuldung und die Gefahr der Inflation werden im Interview ausführlich besprochen. Was können Anleger tun? “Geld muss von den Banken runter – da sind enorme systemische Risiken. Das muss auf den Prüfstand. Sachwerte sind entscheidend und dabei die Triversifikation beachten”, so der Experte der Internationalen Expertenmanufaktur (IEM). Wie das funktioniert? Alle Infos im Interview und auf https://iem-experten.de

Robert Halver (Baader Bank): “Tesla als Spekulationsobjekt – deutsche Autobauer haben mehr Substanz”

Elektromobilität ist nicht nur durch die bevorstehende Bundestagswahl ein wichtiges Thema. Tesla-Chef Elon Musk ist für viele ein Visionär, für andere aber mittlerweile zum Marktmanipulator geworden, der den Ruf von Tesla so langsam verspielt. Schmilzt Teslas Vorsprung? “Der Vorsprung schmilzt. Auch weil die deutschen Autobauer begriffen haben, dass sie nach vorne schauen müssen”, sagt Robert Halver. Die Tesla-Aktie war mit ihrem enormen Anstieg lange Liebling der Aktionäre, doch dann setze eine Korrektur ein. Ist das Papier noch interessant? “Für die jüngeren Anleger ist das noch immer interessant. Aber jetzt schaut man auf die Substanz und die ist im Vergleich zur deutschen Auto-Prominenz nicht immer so vorhanden. Ich würde Tesla als Spekulationsobjekt betrachten”, so der Kapitalmarktstratege der Baader Bank. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Oliver Roth (Oddo BHF): Es glänzt wieder – schnuppert Gold bald an Rekordständen?

Gold ist zurzeit wieder gefragter – als Inflationsschutz und als Schmuck. Kann das Edelmetall auf die Rekordstände vom vergangenen Jahr bei über 2.000 US-Dollar zurückklettern? “Immer wenn man unsichere Zeiten hat – Zinsängste, Inflationsängste – dann sieht man immer wieder die Flucht ins Gold. Also vielleicht kann man in diesem Jahr noch an diesen Marken schnuppern”, sagt Oliver Roth. Einige sahen Bitcoin schon als das neue Gold und einen sicheren Hafen. “Also Bitcoin ist für mich das Gegenteil eines sicheren Hafens. Das ist hochspekulativ”, so der Experte von Oddo BHF Corporate & Markets. Alle Details im Interview von Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Timo Emden im IG Trading Talk: “Elon Musk schwebt wie ein Damoklesschwert über den Bitcoin- Anlegern”

Er hat es wieder getan: Tesla-Chef Elon Musk spielt mit den Krypto-Anlergern Katz und Maus. “Man weiß tatsächlich momentan nicht, was Elon Musk für ein Spiel spielt. Anleger stochern im Nebel. Man schaut in eine Blackbox und es schürt Unruhe. Elon Musk schwebt wie ein Damoklesschwert über den Köpfen der Anleger”, sagt Timo Emden. Wie könnte es denn für Bitcoin und Ether weitergehen? Der Kryptoexperte weiter: “Kurzfristig ist die Luft definitiv draußen. Wir könnten auf der Unterseite noch einmal nachgeben und damit meine ich die 30.000 US-Dollar. Mittelfristig dürfte sich die Lage aber wieder beruhigen. Denn die Technologie bleibt weiterhin einzigartig.” Alle Details im IG Trading Talk mit Manuel Koch und auf https://www.ig.com

Marc Friedrich: “Mein Preisziel für Gold ist bei 5.000 bis 10.000 Dollar – Bitcoin jetzt einsteigen”

Kryptowährungen wie der Bitcoin hatten zuletzt einen regelrechten Crash erlebt. Sind sie trotzdem interessant für Anleger? “Volatilität gehört dazu, wenn sich ein Asset verdrei-, vier-, fünffacht. Wir haben viele Kleinanleger mit zittrigen Händen drin. Der Bitcoin ist jetzt zweimal bei den 30.000 Dollar abgeprallt. Ich bin nach wie vor langfristig positiv gestimmt. Kurzfristig könnte es aber noch mal rappeln in der Kiste. Ich würde die jetzigen Kurse nutzen und tranchenweise antizyklisch einsteigen. Immer diversifizieren und nie alle Eier in ein Nest legen”, sagt Bestseller-Buchautor Marc Friedrich. Wie sieht es bei Edelmetallen aus? “Gerade jetzt ist es die Zeit für Gold antizyklisch einzusteigen. Ich bin davon überzeugt, dass wir dieses Jahr ein neues Rekordniveau erreichen werden. Dass wir eine goldene Dekade sehen werden. Mein Preisziel dafür ist zwischen 5.000 und 10.000 Dollar. Bei Silber sehe ich sogar dreistellige Kurse – also mehr als 100 Dollar – in dieser Dekade.” Und wie beurteilt der Honorarberater die Aktienmärkte? “Die Märkte sind in Lauerstellung. Ich bin davon überzeugt, dass wir eher nach oben tendieren werden. Ich erwarte aber eine nachhaltige Inflationsentwicklung. Man braucht jetzt inflationsgeschütze Investments wie Aktien, Rohstoffe, Gold, Silber, Diamanten, Whiskey.” Alle Infos im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch und auf https://www.friedrich-partner.de und https://www.marc-friedrich.de

Arthur Brunner (ICF) über Fußballanleihen: “Rendite von 6-7 Prozent möglich, aber enorme Risiken”

Die Fußballvereine haben enorme Umsatzeinbrüche durch die Corona-Pandemie verzeichnet. Die Stadien blieben lange komplett leer. Einige Vereine wollen deswegen Geld durch Anleihen in die Kassen spülen. “Aktuell hat Hertha BSC eine Anleihe am Laufen. Schalke hat zwei, Werder Bremen hat aktuell eine Anleihe in der Zeichnung”, sagt Arthur Brunner. Ist das jetzt nur was für eingefleischte Fans oder auch für Anleger? “Man kann eine Rendite von 6-7 Prozent kriegen, aber es ist schon mit enormen Risiken verbunden. Die Fans wissen das aber abzuschätzen”, so der Experte von der ICF Bank. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch von der Frankfurter Börse.

Christian Henke (IG): “Rohstoffe haben neues Kaufsignal generiert – Outperformance könnte andauern”

Lag Gold in Q1 noch recht weit hinten, konnte das Edelmetall zuletzt deutlich zugewinnen. An den Märkten gibt es bei vielen Rohstoffen einen Nachfrageboom. “Rohstoffe haben ein neues Kaufsignal generiert bzw. die Outperformance gegenüber Aktien könnte sogar noch eine Weile andauern”, sagt Christian Henke im IG Trading Talk. Der Senior Marktanalyst vergleicht Aktien versus Rohstoffe und schaut auf Gold und Öl. Alle Infos auch auf https://www.ig.com

Inside MarketsX: “Eine Billion vernichtet – Kryptos sind der Zock” – Aktien und Gold im Fokus

Die Kryptowährungen mussten zur Wochenmitte regelrecht bluten. Zeitweise war ein Wert von über einer Billion Dollar vernichtet. Ein Grund war u.a., dass China Kryptos nicht als Zahlungsmittel akzeptieren will. “Ich glaube, dass die Entscheidung aus China ein Game Changer ist. Es ist aber auch so viel Volatilität im Markt, dass sich ein Einstieg in irgendeiner Form lohnen wird. Alle Akteure sind noch in Kryptos drin. Das ist der Zock im Moment.” Außerdem geht es um die aktuellen Aktienmärkte und Rohstoffe. Unsere Expertenthemen bei Inside MarketsX. Manuel Koch schaut zudem wieder auf zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: easyJet und Gold. Außerdem gibt es neue Bildungsangebote für Anleger. Mehr Infos auf https://www.financeschool.de

Scroll to top