Chartanalyse

Dow Jones: Hochvolatile Korrekturphase!

Da die Fortsetzung eines Trends stets wahrscheinlicher als dessen Bruch ist, stellt die ausladende Korrektur, die zum Handelsschluss sogar eine Umkehrkerze in Trendrichtung ausgebildet hat, eine willkommene Gelegenheit dar, in eine neue Abwärtstrendbewegung einzusteigen.

Dow Jones: Abwärtstrend!

Auch wenn eine Abfolge von tieferen Tiefs und tieferen Hochs vorliegt, spricht die extrem volatile Verlaufsform des Trends für einen eher zähen und langwierigen Handel.

Dow Jones: Aktuell uneinheitlich!

Zur Zeit schwanken die Kurse zwischen den beiden temporären Extrema bei 25.870 und 24.890.

Dow Jones: Durchgeschüttelt!

Auch der schönste Trend läuft nicht ewig!
Der große Aufwärtstrend (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) im Dow-Jones-Future ist nicht mehr intakt und befindet sich in einer trendlosen Phase.

Dow Jones: Start einer größeren Korrektur?

Je nach Trendgrößenbetrachtung ist der bisherige Aufwärtstrend (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) somit nicht mehr intakt. Gleichzeitig besteht aber auch kein gültiger Abwärtstrend.

EUR/USD: Eingetrübtes Chartbild

Übergeordnet ist der EUR aber nach wie vor in seiner Box gefangen, in der er Anfang Mai eingeschwenkt ist. Auf der Oberseite behindern die 1,1730/1,1800 den Ausbruch nach Norden, auf der anderen Seite sichert der Bereich bei 1,1530/00 einen Durchbruch nach Süden.

Dow Jones: In der Korrektur!

Sollte das temporäre Tief bei 26.325 nicht unterschritten werden, ist die Wahrscheinlichkeit für eine Fortsetzung des Trends recht hoch. Im Zuge einer neuen Bewegungsphase wäre das Erreichen oder Überschreiten der 26.780 gut denkbar.

Dow Jones: Neuer Höchststand!

Das temporäre Hoch bei 26.780 stellt einen neuen Höchststand dar, in einem bisher historisch einmalig anhaltenden Aufwärtstrend.

Dow Jones: Schöner Aufwärtstrend!

Anhand der gestrichelten Pfeillinienverläufe erkennen Sie beispielhaft denkbare Verlaufsformen, wie sie dieser Markt in den nächsten Tagen ausbilden könnte.

Dow Jones: Korrekturphase

Falls die 26.000 nachhaltig überschritten wird, könnte dies der Startpunkt für eine weitere Trendbewegung in Richtung der 26.170 oder des weiter links liegende Allzeithochs bei 26.700 sein.

Scroll to top