Finance School of Trading

Inside MarketsX: “Inflationsbeschleunigung und neue Dax-Rekorde im Herbst”

Der Anstieg der Verbraucherpreise ist im Juni im Euro-Raum leicht gesunken auf 1,9 Prozent. “Wir werden eine Inflationsbeschleunigung haben auch in den Herbst hinein, aber nicht mehr so hoch wie jetzt. Das sollte für Anleger der Hinweis sein, dass wir die Finger von Zinspapieren lassen sollten.” Beim Dax sind gewisse Muster zurzeit erkennbar. “So ist der Summer Blues. Der Markt will nicht weit nach oben, aber auch nicht nach unten. Das ist die Übergangsphase zum Herbst, wo wieder neue historische Höchststände für den Dax möglich sind.” Unser Expertenthema bei Inside MarketsX. Manuel Koch schaut zudem auf die Automobil- und Luftfahrtbranche und hat wieder zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Airbnb und Facebook. Mehr Infos und die Bildungsangebote auf https://www.financeschool.de

Inside MarketsX: Jetzt in Tech-Aktien rotieren? Kommen Bitcoin-ETFs? Varta und WTI im Check

https://www.financeschool.de/boersenbriefe-handelssignale/Für Tech-Aktien läuft es wieder richtig – Anleger könnten erneut mit ihrem Beuteschema rotieren. Allerdings gibt es auch am deutschen Markt interessante Aktien. “Ich würde mir jetzt den MDax und SDax genauer anschauen.” Welche Branchen sind jetzt gefragt? Unsere Expertenthemen bei Inside MarketsX. Manuel Koch hat zudem wieder zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Varta und WTI. Außerdem gibt es neue Bildungsangebote für Anleger. Mehr Infos auf https://www.financeschool.de

Inside MarketsX: “Das Zins-Sparen wird nicht attraktiv” – Empfehlungen: Baumwolle, Deutsche Börse

Im Juni war das Handelsvolumen am deutschen Aktienmarkt schon mehrfach sehr schwach. Sind Anleger einfach vorsichtig oder ist der Markt schon im Sommerloch? “Die Anleger warten ab und schauen, was kommt. Das eine ist z.B. die Zinspolitik. Außerdem haben wir das große Thema der Branchen-Rotation.” Die Zinspolitik spielte eine große Rolle in dieser Woche. Die US-Notenbanken bereitete die Marktteilnehmer auf zwei Zinserhöhungen bis Ende 2023 vor. “Fed-Chef Jerome Powell ist smart. Er hat sich Zeit gekauft. Das wird die Märkte nicht längerfristig beeinträchtigen.” Unser Expertenthema bei Inside MarketsX. Manuel Koch diskutiert den Spitzensteuersatz und hat zudem wieder zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Baumwolle und Deutsche Börse. Mehr Infos auf https://www.trading-house.de

Inside MarketsX: VW-Manager müssen 288 Millionen Euro für Fehler beim Dieselskandal zahlen, aber…

Hochrangige VW-Manager wie Ex-Konzernchef Martin Winterkorn werden jetzt für ihre Fehler im Dieselskandal zur Kasse gebeten und müssen 288 Millionen Euro Schadenersatz zahlen. Davon werden 270 Millionen von einer Versicherung übernommen. “Die Sache ist zweischneidig: Wenn solche Haftpflichtversicherung nicht aufkommen würden, dann würden Manager wohl keine großen Entscheidungen mehr treffen wollen. Dann würden sie sich wie Politiker verhalten.” Außerdem beleuchten wir, warum Windeln.de so einen enormen Kurssprung gemacht hat. Unsere Expertenthemen bei Inside MarketsX. Manuel Koch hat zudem wieder zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Fresenius Medical Care und Microsoft. Außerdem gibt es neue Bildungsangebote für Anleger. Mehr Infos auf https://www.financeschool.de

Inside MarketsX mit André Stagge: Algo-Trading ist auch was für Privatanleger – so geht es…

Große Investoren nutzen gerne Algorithmen, um an der Börse erfolgreich zu sein. Haben Privatanleger da das Nachsehen? “Es hat sich unheimlich viel getan beim algorithmischen Trading. Was früher nur für Institutionelle möglich war, geht heute auch für private Anleger. Man muss nur wissen wie”, sagt André Stagge Und das Wie, den Einstieg und die Kosten erklärt der Portfoliomanager im Interview. Unser Expertenthema bei Inside MarketsX mit Manuel Koch von der Frankfurter Börse. Mehr Infos auf https://www.trading-house.de

Inside MarketsX: “Deutsche Bank für langfristige Investoren sehr geeignet” – Gold, Vonovia im Check

“Wir haben noch Baustellen – wir haben aber auch viele Baustellen schließen können”, sagte Christian Sewing. Der CEO der Deutschen Bank hatte seinem Haus vor drei Jahren ein radikales Programm verordnet. Ist die Aktie für Anleger wieder interessanter? “Ich gehe davon aus, dass die Deutsche Bank das Schlimmste hinter sich hat. Für langfristige Investoren ist die Aktie sehr geeignet.” Unser Expertenthema bei Inside MarketsX. Manuel Koch hat zudem wieder zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Gold und Vonovia. Außerdem gibt es neue Bildungsangebote für Anleger. Mehr Infos auf https://www.financeschool.de

Inside MarketsX: Steuererhöhungen oder neue Schulden? “EZB muss Zeche zahlen” – Gold glänzt wieder

650 Milliarden Euro muss der deutsche Staat wohl zur Krisenbekämpfung ausgeben, so das Wirtschaftsinstitut IW. Die nächste Regierung hat dann nur zwei Möglichkeiten: Steuern und Sozialabgaben erhöhen oder weiter von der Schuldenbremse abrücken und die Löcher mit neuen Schulden stopfen. “Aus ideologischen Gründen sollte man keine Steuern erhöhen. Man muss zunächst die EZB die Zeche zahlen lassen.” Unser Expertenthema bei Inside MarketsX. Manuel Koch schaut zudem auf Gold und hat wieder zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: AT&T und Daimler. Außerdem gibt es neue Bildungsangebote für Anleger. Mehr Infos auf https://www.financeschool.de

Inside MarketsX: Zinsangst drückt den Dax – aber alles nur ein Testballon aus den USA?

Zur Wochenmitte ist der DAX unter die Marke von 15.000 Punkten gegangen. Grund waren Aussagen der neuen US-Finanzministerin Janet Yellen über mögliche Zinserhöhungen. Die Märkte reagierten sofort. “Das war der Grund, warum der Markt abgerutscht ist. Da kamen dann Sorgen auf, dass an der Zinsschraube was gemacht werden könnte. Natürlich war das sicherlich auch ein Testballon. Der Markt hat sich aber schnell wieder erholt.” Und wie sollten sich Anleger jetzt aufstellen? Unser Expertenthema bei Inside MarketsX. Manuel Koch schaut zudem wieder auf Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Fraport und Kraft Heinz. Mehr Infos auf https://www.trading-house.de

Inside MarketsX: “Geldpolitische Rettungsnummer und Liquiditäts-Hausse gehen weiter”

Vor einem Börsencrash müssen Anleger keine Angst haben. Die US-Notenbank macht mit ihrer ultralockeren Geldpolitik auf unbestimmte Zeit weiter. Doch der Preis dafür sind hohe Schulden. “Die geldpolitische Rettungsnummer muss weitergehen. Wir sind weltweit verschuldet und die Welt verträgt keine Zinserhöhungen mehr. Deshalb müssen sich Anleger keine Sorgen machen, dass die Liquiditäts-Hausse austrocknet.” Unser Expertenthema bei Inside MarketsX. Manuel Koch schaut zudem wieder auf Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Deutsche Bank (kommt der alte Glanz zurück?)und Moderna. Mehr Infos auf https://www.trading-house.de

Scroll to top