Gold

David Döbele (pumpkincareers): “Die meisten scheitern am Bewerbungsprozess & an Selbstüberschätzung”

Die Börse – ein spannender Ort für Anleger. Viele würden aber auch gerne in der Finanzbranche arbeiten. Wie kommt man da eigentlich hin? “Im Idealfall fängt man früh an, sich in dieser Richtung zu positionieren. Dann kann man sich schon in der Oberstufe ins Zeug legen oder eventuell Schülerpraktika machen. Umso leichter wird es später, an relevante Praktika zu kommen. Denn die sind noch deutlich wichtiger als Noten. Aber Top-Firmen schauen auch noch auf die Abitur-Noten und für Stipendien sind Noten auch wichtig”, sagt der BWL-Influencer David Döbele. “Die meisten scheitern daran, dass sie den Bewerbungsprozess zu wenig ernst nehmen und sich selbst überschätzen”, so der Mit-Gründer von pumpkincareers im Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse. Alle Details im Video und auf https://inside-wirtschaft.de

Salah Bouhmidi (IG): “Tesla-Aktie hat neue Kaufsignale um 200 Dollar erreicht”

US-Elektroautobauer Tesla hat in der vergangenen Woche Rekord-Zahlen verkündet. Doch Tesla-Chef Elon Musk warnt vor einer Rezession. Ist die Aktie für Anleger jetzt besonders interessant? “Die Optimisten werden sagen, dass die Wachstums-Story gefüttert wird. Doch die Skeptiker werden von der fundamentalen Seite auf die Marge gucken und die war nicht ganz so gut”, sagt Salah Bouhmidi. Der Head of Markets analysiert im IG Trading Talk weiter: “Im Dezember haben wir in einem noch intakten Abwärtstrend einen Boden gebildet. Danach konnte die Aktie gut steigen. Jetzt sind wir in einem wichtigen Bereich und haben neue Kaufsignale erreicht, die so bei 200 Dollar liegen könnten.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch und auf https://www.ig.com

Rolf B. Pieper: “Wir sprechen immer von Fachkräftemangel und am größten ist der in der Berliner Politik”

´Wie sind wir politisch ins Jahr 2023 gestartet? “Wir sprechen ja immer von Fachkräftemangel und am größten ist der in der Berliner Politik. Jedes achte Kind wurde in einem IKEA-Bett gezeugt und jedes fünfte davon hat eine Schraube locker und ist bei den Grünen und klebt sich auf die Straße. Und in meiner alten Heimat in Lützerath werden 25 Millionen Euro für einen Polizeieinsatz verblasen und 150 km Luftlinie im Ahrtal bekommen sie die Schulen nicht aufgebaut”, kritisiert Rolf B. Pieper die aktuelle Lage scharf. Wie sieht es an den Finanzmärkten aus? “Ich war gerade auf einer Messe in Dubai. Da ging es viel um Immobilien im Ausland und um Banklösungen. Jetzt geht es darum, Vermögen zu sichern. Ich organisiere den Zugriffsschutz in Liechtenstein. Denn ich befürchte, dass wir noch einmal einen richtig großen Drawdown bei den Aktienmärkten bekommen.” Und was plant Pieper für die Zukunft? “Es kommt jetzt das eigene Banksystem: TRI-Banking. Wir haben Kryptowährungen, Währungen, man kann sich seine IBAN aus dem Land aussuchen, das man möchte, wir können Depots umlagern. All das wird in den nächsten Wochen entstehen.” Alle Infos im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch und auf https://rolfpieper.li

Manuel Koch (Inside Wirtschaft): “Wer langfristig investiert, sollte nicht zu viel hin- und herinvestieren”

Noch nie gab es in Deutschland so viele Anleger wie heute! Im vergangenen Jahr sind 830.000 Menschen neu an den Aktienmarkt gekommen. Davon über 600.000 junge Einsteiger unter 30 Jahren. „Bei den jungen Leuten gibt es ganz viel Interesse an Finanzen – das ist eine tolle Entwicklung. Das kommt auch durch die günstigen Neobroker und durch Chancen in den Krisen. Von 12,9 Millionen Anlegern investieren 10,5 Millionen vor allem in aktiv gemangte Fonds und ETFs”, sagt Manuel Koch. Der Chefredakteur von Inside Wirtschaft erklärt, wie man als Anleger starten sollte, eine Strategie aufbaut und schaut auf Aktien, Bitcoin, ETFs, Fonds, Gold, Kunst und Uhren. Was sollte man unbedingt beachten? “Wer langfristig fürs Alter investiert, sollte nicht zu viel hin- und herinvestieren. Zudem sollte man nicht gierig werden und die Risiken überblicken.” Alle Details im Interview von David Döbele (BWL-Influencer und Mit-Gründer von pumpkincareers) an der Frankfurter Börse und auf https://inside-wirtschaft.de

Michael Blumenroth im Rohstoff-Talk: “Gas- und Ölpreise werden wieder steigen – Gold im Check”

Die Preise von Gas und Öl sind wieder etwas runtergekommen. “Ich vermute, dass der Gaspreis seinen Boden gefunden hat und wieder nach oben geht. Wir müssen ja die Speicher dann wieder füllen. Und der Ölmarkt ist momentan entspannt. Auch hier gehe ich davon aus, dass wir im Laufe des Jahres höhere Ölpreise sehen werden”, sagt Michael Blumenroth im Rohstoff-Talk. Ähnlich wie der Dax hat auch Gold einen sehr guten Start ins Jahr 2023 hingelegt. Ist das Edelmetall für Anleger interessant? “Momentan profitiert Gold von rückläufigen Inflationsraten. Zinsen könnten nicht so stark steigen wie vermutet. Je niedriger die Zinsen, desto besser für Gold. Ich würde eher ETCs als physisches Gold jetzt nehmen”, so der Rohstoffexperte von der Deutschen Bank. Blumenroth schaut zudem auch auf den beeindruckenden Fund von Seltenen Erden in Schweden. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse und mehr Infos auch auf https://www.xetra-gold.com

Robert Halver (Baader Bank): “Eine Inflation an Problemen, das hab ich so noch nicht erlebt”

Corona-Krise und Ukraine-Krieg 2022 im Nacken – schwarze Schwäne auch 2023 über der Börse? „Alles Negative kam auf einen Schlag zusammen. Eine Inflation an Problemen, das hab ich so noch nicht erlebt”, sagt Robert Halver von der Baader Bank. Trotzdem Optimismus für 2023? “Ich bin geläutert optimistisch. Wir haben höhere Schwankungen, aber die sollte man auch nutzen, um einzusteigen. Eine Konjunktur, die sich dann doch besser darbietet. Es gibt die Mega-Themen. Die düsteren apokalyptischen Illusionen für 2023 werden sich so nicht bewahrheiten.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Robert Halver (Baader Bank): Vorsätze für 2023 – “man spielt sonst mit der eigenen Altersvorsorge”

Die guten Vorsätze fürs neue Jahr: Mehr Sport, mit dem Rauchen aufhören – aber an die eigenen Finanzen denken die wenigsten. Was kann denn jeder tun? „Sich informieren, eine Meinung haben und dafür interessieren. Der Durchschnittshaushalt hat viel zu viele Zinspapiere. Davon bleibt nach der Inflation aber nichts übrig. Man sollte Teile in den Aktienmarkt überführen. Man spielt sonst mit der Altersvorsorge”, sagt Robert Halver von der Baader Bank. xxxx “Durch die Neobroker wird es immer billiger in Wertpapiere zu investieren. Die Alibis nichts mit Aktien zu machen, werden immer kleiner.” Alle Details wie auch Anfänger starten können im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Michael Blumenroth im Rohstoff-Talk: “Höhere Preise für Rohstoffe 2023 – Gold mit Potential”

Erst Corona, dann der Ukraine-Krieg. Viele Rohstoffe sind dieses Jahr richtig teuer geworden. Vor allem Energiepreise sind regelrecht explodiert. “Die Karten wurden dieses Jahr komplett neu gemischt. Gerade ab März sind die Preise durch die Decke geschossen – egal ob Metalle, Energie-Rohstoffe, Edelmetalle, Industriemetalle Agrar-Rohstoffe. Denn die Marktteilnehmer wussten nicht, was genau passieren wird”, sagt Michael Blumenroth im Rohstoff-Talk. Gold hat zum Jahresende wieder angezogen und tendiert um die Marke von 1.800 US-Dollar. Ist das Edelmetall interessanter geworden? “Wir sehen Gold momentan bei 1.850 US-Dollar je Feinunze. Wir sehen aber auch die Möglichkeit, dass es mehr werden kann – vor allem in der zweiten Jahreshälfte 2023”, so der Rohstoffexperte von der Deutschen Bank. Blumenroth schaut zudem auf den Ölpreis (“hat leider für uns Verbraucher Potential nach oben”) und Erdgas (“ist ein großes Problem – die Preise bleiben hoch”). Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse und mehr Infos auch auf https://www.xetra-gold.com

Max Wienke (XTB): “Skepsis für eine Dax-Weihnachtsrally – Chancen am Goldmarkt”

“Ich bin sehr skeptisch gegenüber einer Weihnachtsrally. Insbesondere nach dem wir in dieser Woche einige Fehlausbrüche auf der Oberseite gesehen hatten – das betrifft die Wall Street, aber genauso den Deutschen Leitindex”, sagt Max Wienke. Der XTB-Marktanalyst weiter: “Besonders interessant finde ich den Goldmarkt. Denn da könnte sich am schnellsten etwas an der langfristigen Perspektive ändern. Die Käufer versuchen das so wichtige August-Hoch zu durchbrechen. Daran entscheidet sich ein Richtungswechsel.” Alle Details im XTB Market Talk mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch und auf https://www.xtb.com

Manuel Koch (Inside Wirtschaft): “Viele Leute waren einfach gierig”

„Aktuell finde ich Immobilien nicht interessant. Ich glaube, dass die Preise noch weiter zurückgehen werden. Zum Bauen ist ein optimaler Zeitpunkt verpasst. Als Investment finde ich aber eine 1- oder 2-Zimmer-Wohnung super. Im normalen Segment – die kann man immer vermieten”, sagt Manuel Koch. Der Finanzjournalist von Inside Wirtschaft weiter: “Ich denke viele Leute waren bei den Kryptos einfach gierig und sind ohne groß nachzudenken in die Märkte reingegangen. Ich glaube aber auch langfristig an die Zukunft von Bitcoin. Die Chancen nach oben sind vielleicht höher als die Risiken nach unten. Bei den Plattformen sehen wir gerade eine Marktbereinigung und das ist super.” Alle Details im Interview von Leonard Schwab vom Arbeitskreis Börse Mainz an der Frankfurter Börse.

Scroll to top