Grüne

Jacob Hetzel (Scalable Capital): “Volatilität zurück, USA Vorreiter, Asien Comeback-Kandidat”

Zu Wochenbeginn ist der Dax tiefrot gestartet. Die Sorgen vor neuen Lockdowns in Deutschland und Europa belasteten die Märkte. “Die Volatilität kommt auch bei den Aktien zurück. Für zyklische Titel sind die neuen Corona-Varianten ein Problem”, sagt Jacob Hetzel. Gibt es andere interessante Anlageklassen zu Aktien? “Sie kommen bei weitem nicht mit den Aktien-Renditen mit. Das Börsenjahr ist ja trotz Pandemie überraschend gut gelaufen. Die USA sind dabei der Vorreiter, Asien wird im nächsten Jahr spannend als Comeback-Kandidat”, so der Head of Distribution bei Scalable Capital. Der Experte schaut zudem auf die Notenbanken, den Index des Monats (ETFs) und das Spotlight des Monats (Ampel-Regierung). Alle Details im Interview von Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Robert Halver (Baader Bank): “Zumindest bekommen wir kein Links-Bündnis – das ist für die Börse positiv”

Ampel oder Jamaika? Wie reagieren die Börsen auf die Bundestagswahl? “Zumindest bekommen wir kein Links-Bündnis – das ist für die Börse positiv. Jetzt geht es aber weiter. Und die neue Regierung wird an ihren Reformen gemessen werden”, sagt Robert Halver (Baader Bank). Und was heißt das jetzt für Anleger? Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Ulrich W. Hanke (boersianer.info): “ESG-Investments sind längst kein Nischenthema und bringen Rendite”

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema und gewinnt nicht nur wegen der anstehenden Bundestagswahl immer mehr an Bedeutung. Was sollten Anleger über ESG-Investments wissen und welche Anlageklassen eignen sich besonders? “ESG ist längst kein Nischenthema mehr. Es entspricht auch dem Zeitgeist und die Produkte entwicklen sich ganz gut”, sagt Ulrich W. Hanke. Der Kapitalmarktstratege von Boersianer.info erklärt, welche Rendite Anleger erwarten können und welche Kriterien unbedingt beachtet werden sollten. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Stefan Riße (ACATIS): Ukraine- und China/USA-Konflikt könnten Dax stärker als Lockdown belasten

Steht der Dax vor einer Richtungsentscheidung und könnten härtere Lockdown-Maßnahmen der Börse und Wirtschaft schaden? “Die Börse nimmt ja immer vorweg und auch zwei weitere Monate Lockdown kann sie überspringen. Andere Dinge machen mir eher Sorgen: Sollte es Versuche geben, weitere Teile der Ukraine zu annektieren, hätte das herbe Auswirkungen auf die Börse. Aber auch der Konflikt zwischen den USA und China könnte Deutschland besonders hart treffen”, sagt Stefan Riße. Und was würde eine grüne Kanzlerin Baerbock für die deutsche Wirtschaft bedeuten? “Ich fänd es ganz gut, wenn die Union mal in die Opposition ginge. Diese Partei ist absolut reformmüde. Mit einer grünen Partei würde bei grünen Finanzprodukten sicherlich noch mehr Förderung reinkommen. Da ist es spannend sich einige Werte anzuschauen. Allerdings sind da schon viele furchtbar teuer”, so der Kapitalmarktstratege von ACATIS bei Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch im Interview.

Scroll to top