OPEC

Rohstoff-Talk mit Michael Blumenroth: “Gold bekommt Rückenwind – Metalle mittelfristig Potential”

Einige Zentralbanken kaufen wieder verstärkt Gold – was steckt dahinter? “Im letzten Jahr hatten wir eher eine Zurückhaltung der Zentralbanken gesehen. Die türkische Lira war im freien Fall gewesen. Die Notenbank hatte versucht, sich dagegen zu stemmen. Gold-Reserven sind wichtig, um eine Währung zu stützen . Es scheint so, dass Gold wieder Rückenwind bekommt”, sagt Michael Blumenroth im Rohstoff-Talk. Industriemetalle handeln schon seit längerer Zeit auf hohem Niveau – gibt es etwas interessantes für Anleger? “Die üblichen Verdächtigen laufen gerade seitwärts: Kupfer, Aluminium, Zinn. Da sieht man ein hohes Niveau, trotzdem gibt es mittelfristig Potenzial”, so der Experte der Deutschen Bank bei Manuel Koch im Interview an der Frankfurter Börse. Alle Infos im Interview und auf https://www.xetra-gold.com

Rohstoff-Talk mit Michael Blumenroth: “Gold ist ein gutes Investment – begrenztes Verlust-Potential”

Gold ist wieder stärker gefragt. Warum? “Indirekt hat das auch mit Corona zu tun. Umso länger die Pandemie andauert, desto mehr sind auch Zentralbanken und Regierungen dazu gezwungen, expansiv unterwegs zu sein. So steigt die Inflation und das hilft auch dem Goldpreis”, sagt Michael Blumenroth im Rohstoff-Talk. Viele Anleger sind zuletzt auch in den Bitcoin gegangen – ein neuer Konkurrent fürs Gold? “Gold hat für mich ein begrenztes Verlust-Potential, wohingegen Bitcoin auf null fallen könnte. So ein bisschen Konkurrenz ist da schon. Gold ist immer noch ein gutes Investment. Ich selbst habe auch einen Gold-ETC-Sparplan”, so der Experte der Deutschen Bank bei Manuel Koch im Interview an der Frankfurter Börse. Weitere Themen: Iridium, Rhodium und Öl. Mehr Infos auch auf https://www.xetra-gold.com

Rohstoff-Talk mit Michael Blumenroth: Warum Gold steigt und Platin und Palladium nachgefragt sind

Die Aktienmärkte sind weltweit auf Rekordniveau und auch Gold konnte nach einer Schwächephase zuletzt wieder zulegen. Warum? “Zwei Gründe: Je höher die Aktienmärkte sind, wächst bei vielen Anlegern und Investoren die Furcht, dass sie heiß laufen könnten. Wir wissen ja, wie sowas enden kann und da hätte Gold einen Versicherungscharakter. Und dann hatten wir kürzlich eine Fed-Sitzung. Die Notenbank plant nicht vor 2024 die Zinsen zu erhöhen. Also noch gut drei Jahre Nullzinsen. Diese Botschaft hat den Goldanhängern sehr gefallen”, sagt Michael Blumenroth im Rohstoff-Talk. Ist Gold jetzt interessant? “Wer mittel- und langfristig denkt, kann darüber nachdenken in Gold zu investieren. ETFs sind da ein gutes Mittel.” Welche Rohstoffe sind sonst im Fokus? “Platin und Palladium sind stark ins Jahr gestartet. Da gibt es eine starke Nachfrage der Industrie”, so der Experte der Deutschen Bank bei Manuel Koch im Interview an der Frankfurter Börse. Mehr Infos auch auf https://www.xetra-gold.com

IG Trading Talk: “Der Ölpreis fällt – Machtkampf ums Öl geht weiter – großes Enttäuschungspotenzial”

Der Machtkampf ums Öl geht weiter und die Preise fallen wieder. Denn ein für Montag geplantes Treffen der Förderländer (OPEC) wurde auf Donnerstag verschoben. “Es könnte einen kurzfristigen Deal zur Überbrückung geben. Denn viele haben ein Interesse, dass der Ölpreis nicht weiter fällt”, sagt David Iusow mit Blick auf die Märkte. Der Marktanalyst von IG und DailyFX sieht aber auch großes Enttäuschungspotenzial, wenn weniger stark gedrosselt würde. Denn die Nachfrage werde weiter fallen. Die Details im IG Trading Talk mit Manuel Koch und auf https://www.ig.com/

Scroll to top