Peter Tuchman

Peter Tuchman (IG): “Je mehr Aufmerksamkeit digitale Währungen erhalten, desto höher sind die Risiken”

Mehr als 200 Milliarden US-Dollar wurden am Freitag an Wert im gesamten Kryptowährungsmarkt vernichtet. Bitcoin und andere Währungen stürzten ab, als eine von US-Präsident Biden vorgeschlagene Reichensteuer zu einer Verkaufswelle führte. “Ich glaube nicht, dass Bitcoin schon Mainstream ist. Viele Leute wie Elon Musk haben alles aus Marketinggründen versucht, um ihn zum Mainstream zu machen. Wir haben gesehen, wie Coinbase auf den Markt kam. Wir an der New York Stock Exchange waren ein wenig enttäuscht, dass wir den Börsengang nicht erhalten haben. Bei uns gibt es Menschen und Technologie. An der Nasdaq handelt es sich ausschließlich um ein Technologiespiel. Je mehr öffentliche Aufmerksamkeit digitale Währungen erhalten, desto stärker sind sie gefährdet, wenn Dinge wie Präsident Bidens Rede über die Reichensteuer herauskommen”, sagt Peter Tuchman (Einstein of Wall Street). Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch diskutieren mit dem legendären Wall Street-Broker über grüne Investments und die aktuellen Märkte. Weitere Informationen unter https://www.ig.com

Peter Tuchman (IG): “Ich spüre eine Rotation – der Appetit auf Aktien ist immer noch da”

In welche Richtung geht es für die Wall Street? “Ich spüre hier eine Art Rotation. Der S&P hat sich neu gewichtet. Wir haben gesehen, dass der Technologiesektor in gewisser Weise ein wenig angegriffen wurde. Sie verkaufen die Outperformer und sie gehen in die Underperformer. Der Appetit auf Aktien ist immer noch da”, sagt Peter Tuchman. Der berühmte US-Fernsehmoderator Jim Cramer schlug kürzlich vor, fünf Prozent des Vermögens in Bitcoin zu stecken. Ist das eine kluge Strategie? “Diese Bitcoin-Geschichte geht weiter und es ist faszinierend, wer an Bord springt. Die FOMO-Leute. Die Leute glauben, dass es eine Alternative zu Gold ist. Ich habe das Gefühl, dass der Bitcoin bleibt. Wird er weiterhin volatil sein? Absolut!”, sagt der Einstein der Wall Street. Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch besprechen mit dem legendären Wall Street-Broker die aktuellen Märkte. Weitere Informationen unter https://www.ig.com

Peter Tuchman (IG): “Die normalen Regeln sind bedeutungslos – wir arbeiten im Triage-Modus”

1,9 Billionen US-Dollar – es ist eines der größten Rettungspakete aller Zeiten. Für viele sind die Hilfszahlungen dringend erforderlich, andere haben Angst vor Inflation und zu viel Verschuldung. “Es steht außer Frage, dass die US-Wirtschaft – die Wirtschaft, nicht die Börse – Katastrophenhilfe braucht. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir die normalen wirtschaftlichen Regeln für Inflation, Reinflation, Rezession und Depression außer Kraft setzen müssen. All diese Dinge sind im Moment bedeutungslos, weil wir im Triage-Modus arbeiten”, sagt der Einstein of Wall Street. Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch besprechen mit dem legendären Wall Street-Broker die aktuelle Situation an den Märkten. Weitere Informationen unter https://www.ig.com

Peter Tuchman (IG): “Historisch gesehen ist der Februar ein Monat der Konsolidierung – der Markt ist sehr ADD”

Die US-Märkte haben Schwierigkeiten, sich von den Verlusten zu erholen, die durch steigende Zinsen bei den Staatsanleihen ausgelöst wurden. Beeindruckt das aber wirklich die Wall Street? “Wir sind hier in wilden stürmischen Gewässern. Historisch gesehen ist der Februar ein Monat der Konsolidierung”, sagt Peter Tuchman beim IG Trading Talk. “Wir haben Marktbewegungen aus irrationalen Gründen gesehen. Jetzt ist der Markt transparenter, aber in gewisser Weise sehr ADD”, sagt der Einstein der Wall Street. Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch besprechen mit dem legendären Wall Street-Broker die aktuellen Märkte und wie sich NYC und die Wall Street nach der Pandemie verändern könnten. Mehr Infos auf https://www.ig.com

Peter Tuchman (IG): “Das Vertrauen der Menschen ist aufgefressen. Sie haben ein Corona-Burnout”

Die Stimmung der Konsumenten ist im Februar auf ein 6-Monats-Tief in den USA gefallen. Vor allem Amerikaner mit niedrigerem Einkommen sind pessimistischer geworden. “Das macht Sinn. Das Vertrauen der Menschen ist inzwischen aufgefressen. Sie haben ein Corona-Burnout”, sagt Peter Tuchman. Unterdessen möchte Paypal seine Kunden in den nächsten Jahren verdoppeln und eine neue Super-App erstellen. “Paypal wird einer der großen Player sein. Sie haben offensichtlich einen wirklich tollen Job gemacht. Ich bin sicher, sie haben einige wirklich gute Leute hinter sich. Aber sie sind nicht die einzigen Spieler. Jeder wird um ein Stück vom Kuchen kämpfen”, sagt der Einstein der Wall Street. Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch besprechen mit dem legendären Wall Street-Broker die aktuelle Situation an den Märkten. Weitere Informationen unter https://www.ig.com

Peter Tuchman (IG) analysiert GameStop: “Es ist ein Social-Media-Gangster-Phänomen – vergleichbar mit dem Wolf of Wall Street”

“Es ist ein Social-Media-Gangster-Chatroom-Phänomen. Das ist alles. Für mich ist es wichtig, die Motivation dahinter zu erkennen und zu verstehen. Wer verdient Geld und wer verliert Geld? Ich glaube an die Integrität der Märkte, aber diese Situation scheint außer Kontrolle zu sein”, sagt Peter Tuchman beim IG Trading Talk. “Was Sie hier sehen, ist eine junge Gruppe von Gangstern, die soziale Medien nutzen, um Aktien aufzupumpen. Es ist wirklich nicht anders als beim Wolf der Wall Street”, sagt der Einstein der Wall Street. Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch besprechen mit dem legendären Wall Street-Broker die aktuellen Märkte. Weitere Informationen bei https://www.ig.com

Peter Tuchman (IG): “Die dunkelsten Tage noch vor uns – danach gehen Märkte durch die Decke”

"2020 war eines der herausforderndsten Jahre in der Geschichte. Aber wir sehen, dass die Märkte auf Rekordständen tendieren - das ist unglaublich. 2021 kommt in den USA eine neue Regierung an die Macht. Unser designierter Präsident hielt gerade eine Rede, in der er sagte, dass die dunkelsten Tage noch vor uns liegen würden. Darüber müssen wir reden", sagt Peter Tuchman im IG Trading Talk. Aber können die Märkte im Jahr 2021 weiter steigen? "Der Markt schaut in die Zukunft. Dieser Markt wird noch viel höher gehen, er wird durch die Decke gehen. Aber bevor das passiert, haben wir vielleicht herausfordernde sechs Monate vor uns", sagt der Einstein der Wall Street. Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch besprechen mit dem legendären Wall Street-Broker die aktuellen Märkte. Weitere Informationen unter https://www.ig.com

Peter Tuchman (IG): “Dow Jones 35.000, S&P 4.000 Punkte 2021? Der IPO-Markt ist heiß”

Viele Experten erwarten ein gutes Jahr für die Aktienmärkte im Jahr 2021. “Ich kann es nicht vorhersagen, aber ich werde es versuchen – aus Spaß. Ich würde sagen, eine schöne Zahl wäre Dow 35.000, S&P 4.000 Punkte. Das sind schöne Meilensteine”, sagt Peter Tuchman im IG Trading Talk. Bisher gab es in diesem Jahr 203 Börsengänge. Der neueste ist Airbnb, der einen Raktenstart hinlegte. Kann das aber ein langfristiger Erfolg sein? “Der IPO-Markt ist heiß. Sind das wirklich nur großartige Handelsinstrumente oder langfristige Investments? Vielleicht ist es nur der Geschmack des Moments”, sagt der Einstein of Wall Street. Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch besprechen mit dem legendären Wall Street-Broker die aktuellen Märkte. Weitere Informationen auf https://www.ig.com

Peter Tuchman (IG): “Widerstände erreicht – Märkte preisen die wirtschaftliche Erholung in etwa einem Jahr ein”

“Ich glaube nicht, dass die Börsen weiterhin seitwärts laufen werden. Die drei Vs bewegen die Märkte: Vaccine (Impfstoff), Virus und Volatilität”, sagt Peter Tuchman im IG Trading Talk. “Wir haben 29.984 Punkte erreicht – also ganz knapp unter 30.000. Wir haben gesehen, dass die Märkte gegen diese Widerstandsniveaus ankämpften. Sie haben konsolidiert – aufgrund der Liquidität der Federal Reserve und aufgrund der Zukunftsaussichten. Wir rechnen mit einer Erholung der Wirtschaft in etwa einem Jahr”, sagt der Einstein der Wall Street. Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch diskutieren mit dem legendären Wall Street-Broker über Black Friday, Bitcoin und die Märkte. Weitere Informationen unter https://www.ig.com

Peter Tuchman (IG): “Wir haben die größte Wahl-Rally seit 1928 an der Wall Street gesehen”

Die Wall Street scheint erleichtert zu sein. “Wir haben die größte Rally nach den Wahlen seit 1928 gesehen. Den Märkten scheint es egal zu sein, wer gewinnen wird. Sie sind nur froh, dass die Wahlen vorbei sind. Nasdaq und der Tech-Sektor sind aber jetzt dazu verdammt, auch noch in der Coronakrise Potential zu finden”, sagt Peter Tuchman beim IG Trading Talk. Und wie sieht es bei Kryptowährungen wie dem Bitcoin aus? “Wenn alle anfangen auf das Boot zu springen, ist klar, dass ein Höhepunkt erreicht ist. Wenn aber institutionelle Anleger das als neues attraktives Finanzinstrument sehen, wird der Markt möglicherweise weniger volatil sein”, meint der Einstein of Wall Street. Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch besprechen mit dem legendären Wall Street Broker die aktuelle Marktsituation und Bitcoin. Weitere Informationen unter https://www.ig.com

Scroll to top