Porsche

Robert Halver (Baader Bank): “VW-Aktie langfristig attraktiv – Diess muss mehr Empathie zeigen”

Volkswagen diskutiert über einen Investitionsplan. Viele Milliarden sind im Gespräch, z.B. für neue Werke und Modelle in Deutschland. Ist es richtig, auf den Standort zu setzen, wo China und die USA doch so wichtige Märkte sind? “Man ist schon gut in China und den USA aufgestellt. Es ist gut, dass man in Deutschland investiert und die deutsche Auto-Kultur nach vorne bringt”, sagt Robert Halver. Überschattet wird das alles von den lauten Dissonanzen mit Konzernchef Herbert Diess. Die Führungsspitze stand vor einer enormen Zerreißprobe, nachdem Diess für den Standort Wolfsburg einen Stellenabbau von 35.000 Arbeitsplätzen durchrechnen ließ. “Jeder Vorstandschef bei VW muss sich mit dem Betriebsrat arrangieren. Man kann nicht einfach so auf die Trommel schlagen. Bei VW kann man mit den Mitarbeitern nicht einfach so umgehen wie man will. Man muss mehr Empathie auf die Waagschale werfen”, so der Experte der Baader Bank. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Max Wienke (XTB): “Trotz Sommerflaute können Anleger von Schwankungen wie bei Gold profitieren”

Experten und Marktteilnehmer diskutieren und interpretieren weiter die Worte von US-Notenbank-Chef Jerome Powell. Könnte es schon vor 2023 zu Maßnahmen der Fed kommen? “Die Fed scheint die Märkte so langsam aber sicher auf eine mögliche Straffung der Geldpolitik vorzubereiten. Einerseits könnte es eine Überhitzung der Wirtschaft sein. Andererseits wenn die Inflation nachhaltig über das Ziel der Fed von zwei Prozent hinausschießt. Die Sorgen über einen geldpolitischen Richtungswechsel haben aber abgenommen”, sagt Max Wienke. Welche Strategie könnten Anleger jetzt fahren? “In der Sommerflaute sind wir definitiv. Ganz große Bewegungen sollte man jetzt nicht erwarten. Man kann aber von Schwankungen profitieren. Die Nasdaq ist z.B. auf Rekordjagd und der Goldpreis hat relativ stark korrigiert”, so der Marktanalyst im XTB Market Talk. Alle Details im Interview von Manuel Koch und auf https://www.xtb.com

Robert Halver (Baader Bank): “Tesla als Spekulationsobjekt – deutsche Autobauer haben mehr Substanz”

Elektromobilität ist nicht nur durch die bevorstehende Bundestagswahl ein wichtiges Thema. Tesla-Chef Elon Musk ist für viele ein Visionär, für andere aber mittlerweile zum Marktmanipulator geworden, der den Ruf von Tesla so langsam verspielt. Schmilzt Teslas Vorsprung? “Der Vorsprung schmilzt. Auch weil die deutschen Autobauer begriffen haben, dass sie nach vorne schauen müssen”, sagt Robert Halver. Die Tesla-Aktie war mit ihrem enormen Anstieg lange Liebling der Aktionäre, doch dann setze eine Korrektur ein. Ist das Papier noch interessant? “Für die jüngeren Anleger ist das noch immer interessant. Aber jetzt schaut man auf die Substanz und die ist im Vergleich zur deutschen Auto-Prominenz nicht immer so vorhanden. Ich würde Tesla als Spekulationsobjekt betrachten”, so der Kapitalmarktstratege der Baader Bank. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Inside MarketsX: Warum die Dax-Rally weitergeht und die Hyper-Inflation nicht kommen wird

Der Dax – vollgepumpt mit Impfstoff – setzt seine Rally weiter fort. Einige Gründe sprechen gegen eine baldige Konsolidierung. Auch vor einer Inflation müsse man keine Angst haben, so die EZB. Die Notenbank erwartet nur kurzzeitig deutlich steigende Preise. Unterdessen läuft der Bitcoin dem Gold weiter den Rang ab. JP Morgan sieht die Kryptowährung schon bei 130.000 Dollar. Unser Expertenthema bei Inside MarketsX. Manuel Koch schaut zudem wieder auf zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Bank of America und Porsche. Mehr Infos auf https://www.trading-house.de

Inside MarketsX: “Banken können wie jedes Unternehmen pleitegehen” – Empfehlungen: Apple, Porsche

Nach Wirecard nun der nächste Skandal in der deutschen Finanzlandschaft: Die Greensill Bank ist pleite. Privatanleger kommen vermutlich mit einem blauen Auge davon, aber Kommunen haben sehr wahrscheinlich Millionen an Steuergeldern versenkt. “Banken können wie jedes Unternehmen pleitegehen. Der Fall Wirecard hat gezeigt, dass bei der BaFin Fehler gemacht wurden. Es gibt ja jetzt Umstrukturierungen. Greensill ist aber ein anderer Fall.” Unser Expertenthema bei Inside MarketsX. Manuel Koch schaut auf die aktuellen Rekord-Börsen und zudem wieder auf zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Apple und Porsche. Mehr Infos auf https://www.trading-house.de/

Scroll to top