Prof. Max Otte

Max Otte: „Die Krise hält sich nicht an Regeln – der Mittelstand wird an die Wand gefahren“

„Die Krise hält sich nicht an Regeln“ – so lautet der Titel des neuen Buchs von Prof. Max Otte. Die einen sehen den Ökonomen und Fondsmanager als geschäftstüchtigen Crash-Propheten, die anderen schätzen seine direkten A„Die Krise hält sich nicht an Regeln“ – so lautet der Titel des neuen Buchs von Prof. Max Otte. Die einen sehen den Ökonomen und Fondsmanager als geschäftstüchtigen Crash-Propheten, die anderen schätzen seine direkten Analysen. Die politischen Maßnahmen auf die Corona-Pandemie beurteil Otte kritisch: “Man fährt den Mittelstand an die Wand. Natürlich ist diese politische Reaktion auf die Pandemie auch von Interessen getrieben. Es sind sicherlich die Interessen von Big-Tech wie Google und Amazon. Wir haben eine Beschleunigung der Transformationen von menschlicher, realer Wirtschaft zu Digitalwirtschaft.” Wie steht Otte zu Corona, Bitcoin, Gold, ETFs oder den Notenbanken? Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch fragt nach. Mehr Infos zu Max Otte auf https://www.privatinvestor.de

Das Buch auf Amazon erhältlich: https://www.amazon.de/Krise-hält-sich-nicht-Regeln/dp/3959724608/ref=sr_1_1?dchild=1&keywords=Max+Otte+die+krise&qid=1612176792&sr=8-1

Scroll to top