Rezession

Max Wienke (XTB): “Deutliche Gewinnmitnahmen – man sieht klare Signale der Bären”

Drohen neue Jahrestiefs für Dax und Wall Street? “Die Wall Street hat den kurzfristigen Abwärtstrend in dieser Woche fortgesetzt. Der Dax hat noch stärkere Rückschläge erlitten. Wir haben deutliche Gewinnmitnahmen gesehen. Man sieht klare Signale der Bären”, sagt Max Wienke. Der XTB-Marktanalyst schaut auf die Chancen und Strategien für Anleger. “Es könnte jetzt mehrere Richtungswechsel geben. Man sollte sich jetzt genau überlegen, ob man ein großes Risiko eingehen will. Für Trader sind das optimale Bedingungen.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Rolf B. Pieper im Sommer-Interview: “Wir machen ökonomischen Selbstmord auf Raten”

Das große Sommer-Interview: Wo steht Deutschland? “Wir erleben gerade die Neuverfilmung von Stirb langsam in Deutschland. Mir machen ökonomischen Selbstmord auf Raten, weil die Rahmenbedingungen katastrophal sind. Von 83 Millionen Deutschen sind es nur 20 Millionen Menschen, die ihren Beitrag leisten. Deutschland ist so nicht mehr dauerhaft finanzierbar”, warnt Rolf B. Pieper. “Jeder sollte über einen Zufluchtsort nachdenken”, so der Investment- und Finanzmarktexperte. Er setzt auf den Plan B und ein diversifiziertes Depot. So sieht er bei Kryptos, Rohstoffen und Metallen große Chancen. Alle Infos im Interview und auf https://rolfpieper.li

Robert Halver (Baader Bank): “Mit der Rezession kann die Börse umgehen – Alternativen nicht da”

Neuer Bullenmarkt oder alte Bärenmarktrally im Abwärtstrend? Der DAX nimmt die Marke von 14.000 Punkten diese Woche ins Visier und an der Wall Street geht es seit Wochen wieder aufwärts. Viele Experten misstrauen aber den steigenden Kursen. Zurecht? “Wenn man einen Stein den Börsen-Berg hinaufrollt, dann ist der lange Zeit runter geplumpst, weil die Probleme groß waren. Jetzt kann man sagen, er kann zwar noch rollen, fällt aber nicht ins Börsen-Tal zurück”, sagt Robert Halver von der Baader Bank. “Mit der Rezession kann die Börse umgehen und die Alternativen am Zinsmarkt sind nicht da.” Alle Details zu aktuellen Anlage-Strategien im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Max Wienke (XTB): “Einstieg ist aktuell schwierig zu rechtfertigen – Bären für neue Verkaufswelle”

“Ob man jetzt an den Bullenmarkt glaubt oder nicht, die Tatsache, dass wir so gut gelaufen sind, zeigt eben, dass ein Einstieg aktuell schwierig zu rechtfertigen ist. Die Hoffnung der Bullen ist, dass wir nicht allzu weit absacken, also nicht die Tiefs vom Juli unterschreiten. Während die Bären vielleicht noch einmal versuchen, sich für eine neue Verkaufswelle zu positionieren”, sagt Max Wienke. Der XTB-Marktanalyst schaut auf die Chancen und Strategien für Anleger. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Rolf B. Pieper: “Es gibt große Verwerfungen an den Märkten – jetzt rein in Sachwerte”

“Es gibt große Verwerfungen an den Märkten. Wenn ich mir die Zyklen so anschaue, haben wir alle zehn Jahre große Krisen. Wenn es zum Kollaps kommen sollte, wird er schlimmer als 2008”, warnt Rolf B. Pieper. Der Investment- und Finanzmarktexperte setzt auf ein diversifiziertes Depot: “Raus aus den Geldwerten, rein in die Sachwerte. Die Börsen sind getrieben durch viel gedrucktes Geld. Für Aktien wird es noch günstigere Einkaufschancen geben. Jetzt ist aber ein gutes Timing für die Kryptos.” Bei Rohstoffen und Metallen sieht Pieper große Chancen. Alle Infos im Interview vom Berliner Reichstag und auf https://rolfpieper.li

Max Wienke (XTB): “Anzeichen eines Sommerlochs, aber es wird nicht langweilig – viele Stolpersteine”

Sommerrally oder Sommerloch? “Der Juli war ein starker Monat für die Aktienmärkte. Der S&P 500 hat um die zehn Prozent zugelegt, der Nasdaq sogar 13 Prozent und der Dax hängt mit sechs Prozent hinterher. Aus den Spannungen zwischen den USA und China könnten noch Stolpersteine werden. Außerdem ist das Thema Inflation noch nicht durch und die US-Notenbank könnte noch negativ überraschen”, sagt Marktanalyst Max Wienke. “Zum Monatsbeginn gab es Anzeichen eines Sommerlochs, aber es ist alles andere als langweilig. Denn das hat das Potential, dass die Schwankungen stärker ausfallen. Es könnte also noch einmal deutlich nach unten gehen. Nach der Sommerflaute sollten wir aber wieder klare Signale bekommen.” Alle Details im XTB Market Talk mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch und auf https://www.xtb.com

Robert Halver (Baader Bank): “Euro ist eine weiche Währung – müssten endlich die Mistgabel aus- und die Probleme anpacken”

“Es wird der Sommer der Erkenntnis – bei vielen Unsicherheiten werden wir mehr wissen. Die Politik muss sich auf das Schlimmste einstellen und die Märkte fangen das auch ein. Auf den Dax bezogen würde ich aber keinen Crash erwarten. Und mit Blick auf den Euro – die Zukunftsfähigkeit der Eurozone wird mittlerweile angezweifelt. Der Euro ist eine weiche Währung. Wir müssten endlich mal die Mistgabel aus- und die Probleme anpacken. Europa muss seine Hausaufgaben machen”, sagt Robert Halver von der Baader Bank. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Max Wienke (XTB): “EZB hat nichts getan, um eine Euro-Abwertung zu verhindern”

Das Währungspaar Euro-Dollar hat in dieser Woche erstmals seit 20 Jahren wieder gleichauf tendiert. Diese Parität zeichnete sich bereits seit einiger Zeit ab. Droht jetzt ein Euro-Desaster? “Die Gründe sind nicht neu. Wir haben die geldpolitische Divergenz und auf der anderen Seite die Rezessionsangst durch die Energiekrise. Wir könnten auch schnell die Marke von 0,96 anpeilen. Die EZB hat nichts getan, um eine Euro-Abwertung zu verhindern”, sagt Marktanalyst Max Wienke. “Die nächste Woche wird für den Euro ganz entscheidend sein. Wir haben die EZB-Sitzung. Da wird eine Leitzinsanhebung um 25 Basispunkte erwartet.” Alle Details im XTB Market Talk mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch und auf https://www.xtb.com

Robert Halver (Baader Bank): “Alte Mär vom Euro – wir haben es versäumt, eine New Economy aufzubauen”

“Wir haben gerade eine Gaskrise vor Augen. Die Gefahr einer Rezession wird dort abgebildet und eine Exportnation wie Deutschland leidet darunter. Es ist zudem die alte Mär, dass ein schwacher Euro gut für den Export ist. Aber man muss erst einmal was zu verkaufen haben. Wir haben es versäumt, eine New Economy aufzubauen. Wenn der Markt so schwierig ist, sollte man die regelmäßigen Ansparpläne weiterführen bzw. damit beginnen. Denn jetzt kommt man da günstiger ran. Uns steht der Sommer der Erkenntnis bevor”, sagt Robert Halver von der Baader Bank. Alle Details zur aktuellen Marktsituation im Inside Wirtschaft-Interview an der Frankfurter Börse.

Max Wienke (XTB): “Abwärtstrend intakt – könnten neue Kursverluste sehen – Dax bei 11.000 Punkten”

“Die Angst einer Rezession beherrscht ja schon seit längerem die Finanzmärkte. Es geht um die hohen Inflationsraten und das sich verlangsamende Wachstum. Der Abwärtstrend ist weiterhin intakt. Der Trend spricht weiterhin nicht für risikoreiche Anlagen. Wir könnten noch einmal Kursverluste erleben, beim Dax könnte die Marke von 11.000 Punkten in den Vordergrund rücken. Erst nach der Sommerpause könnte es neue Impulse geben”, sagt Max Wienke. Der XTB-Marktanalyst schaut zudem auf Öl (“Sehen Faktoren für Stabilisierung”), Gold (“Auf dem tiefsten Stand seit 15 Monaten. Ein Grund ist der starke Dollar”) und den Euro (“Das Euro-Dollar-Paar ist auf dem tiefsten Stand seit zwei Jahrzehnten. Die Parität rückt näher”). Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft an der Frankfurter Börse.

Scroll to top