Tradingideen

IG Trading Talk mit Peter Tuchman: “Keine Korrektur an der Wall Street – nur kleinere Schlaglöcher – großes Short-Interesse”

Volatile Märkte – wohin geht es für die Wall Street? “Ich würde es eine Achterbahnfahrt nennen, aber es ist keine Korrektur. In einem Markt, der gegenüber den Tiefstständen vom März wieder so stark gestiegen ist. Es sind nur kleinere Schlaglöcher”, sagt Peter Tuchman im IG Trading Talk. Und was ist mit den Tech-Aktien? “Wir haben einen Short-Druck auf dem Markt. Gerade war ja der Split der Tesla- und Apple-Aktien. Das hat interessante Auswirkungen. Da gibt es ein großes Short-Interesse. Diese Leute werden gezwungen, die Aktien zu decken, die sie shorten wollen. Das führt zu einer weiteren Rally.” Manuel Koch diskutiert mit dem legendären Einstein der Wall Street über Kaufmöglichkeiten und -strategien. Weitere Informationen unter https://www.ig.com

IG Trading Talk: Kurzfristige Trading-Strategien für Forex, Indizes, Kryptowährungen, Rohstoffe

Mit Daytrading und kurzfristigem Trading Geld verdienen – das möchten viele gerne. “Liquidität und Kursbewegungen sind besonders wichtig”, sagt David Iusow. Der Marktanalyst von DailyFX und IG erklärt im Interview wie das für die Anlageklassen Forex, Indizes, Kryptowährungen und Rohstoffe funktioniert. Alle Details im IG Trading Talk mit Manuel Koch und auf https://www.ig.com

IG Trading Talk: “Sommerflaute nutzen – neue Corona-Maßnahmen wären fatal -Depot sichern – Gold”

Fallen die Märkte ins Sommerloch? “Die Aussichten fürs dritte Quartal sind gar nicht mal so schlecht. Aber wir wissen ja nicht, wie sich Covid19 entwickelt. Neue Corona-Maßnahmen wären fatal”, sagt Christian Henke. Der IG-Marktanalyst hat die Sommermonate für die letzten zehn Jahre statistisch untersucht: “In fünf Jahren konnte der Dax zulegen, in fünf Jahren hat er an Wert verloren. Das Ergebnis ist, dass der Dax um gut 0,6 Prozent verloren hat.” Wie sollte also die Sommer-Strategie aussehen? “Nerven behalten und absichern. Also Stop-Loss setzen.” Wie sieht es bei Gold aus? “Gold steigt und hat zuletzt sogar ein neues Kaufsignal generiert”, so der Experte im IG Trading Talk mit Manuel Koch. Mehr Details auch auf https://www.ig.com/

IG Trading Talk: Mit der technischen Analyse erfolgreich an der Börse traden

Erfolgreiches Trading – damit vielleicht dauerhaft Geld verdienen – das wollen viele gerne. Fakt ist: Rund drei Viertel der Trader verlieren ihr Geld an den Märkten. Wie kann da die technische Analyse helfen? ”Sie kann uns schnell anzeigen wie der aktuelle Marktzustand ist”, sagt David Iusow. Der Marktanalyst von DailyFX und IG erklärt im Interview wie das funktioniert und für wen das was ist. Alle Details im IG Trading Talk mit Manuel Koch und auf https://www.ig.com

XTB Market Talk: “Volatilität ist das A und O – höheres Risiko – breite Seitwärtsphase an den Märkten”

“Volatilität ist das A und O für jeden kurzfristigen Trader. Es gibt natürlich viele verschiedene Aspekte. Bei einer höheren Volatilität hat man auch ein höheres Risiko. Das heißt man muss Anpassungen beim Risiko- und Money-Management machen”, sagt Max Wienke. Der XTB-Marktanalyst erwartet: “Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass wir an den Aktienmärkten eine sehr, sehr breite Seitwärtsphase bekommen könnten.” Der Experte schaut zudem im XTB Market Talk zusammen mit Manuel Koch auf die US-Wahl. Wäre Trump besser für die Börsen? Alle Details im Video und auf https://www.xtb.com

Inside MarketsX: EZB-Anleihekäufe verfassungswidrig? LH vor Abstieg? TOP- Empfehlungen: Adidas & SAP

Paukenschlag in Karlsruhe: Das Bundesverfassungsgericht hat die milliardenschweren Anleihekäufe der EZB teilweise als verfassungswidrig eingestuft. Was bedeutet das? In der Bundesliga rollt ab 16. Mai wieder der Ball. Bei Unternehmen wird es aber trotz vieler Lockerungen noch lange nicht rund laufen. Vom Abstieg ist die Lufthansa bedroht – im Juni entscheidet die Deutsche Börse über einen Verbleib im Dax30. Alle Infos bei Inside MarketsX mit Manuel Koch. In der Sendung gibt es zudem wieder zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Adidas und SAP. Mehr Infos auf www.trading-house.de

Inside MarketsX mit André Stagge: Jetzt rein in Öl? Neuer Schock beim Dax? Top-Empfehlungen: EUR-USD, VW

Historischer Preissturz: Das US-Rohöl WTI ist zeitweise um über 300 Prozent ins Minus gefallen. “Viele Privatanleger haben den Öl-Markt nicht verstanden und sich deshalb die Finger verbrannt. Man muss die Gesetze des Marktes kennen”, sagt Börsenprofi André Stagge. Der Portfoliomanager hält auch einen neuen Schock beim Dax für möglich. Wieso? Alle Infos bei Inside MarketsX mit Manuel Koch. In der Sendung gibt es zudem wieder zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Euro-US-Dollar und Volkswagen. Mehr Infos auf www.trading-house.de

Inside MarketsX: Börsen vor neuem Crash? Unternehmen vor Pleiten? Empfehlungen: Amazon, Commerzbank

Nachdem die US-Notenbank weitere Billionen-Hilfsmaßnahmen beschlossen hatte, tendierte der Dax am Donnerstag vor Ostern fester über der Marke von 10.000 Punkten. Experten warnen aber vor dem nächsten Crash. Den deutschen Unternehmen droht unterdessen eine Pleitewelle, so Volker Treier vom DIHK. Und was ist eigentlich mit unseren Dividenden, wenn keine Hauptversammlungen mehr zusammenkommen können? Alle Details bei Inside MarketsX mit Manuel Koch. In der Sendung gibt es zudem wieder zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Amazon und Commerzbank. Mehr Infos auf www.trading-house.de

Inside MarketsX: US-Massen-Arbeitslosigkeit, Fratzscher zu Prognosen, Thieme zur Börse- Adidas, Gold

In den USA werden die Arbeitslosenzahlen immer dramatischer: In den letzten zwei Wochen meldeten sich rund zehn Millionen Amerikaner ohne Job. In Deutschland werden BIP-Prognosen diskutiert. Wir sprechen mit DIW-Präsident Marcel Fratzscher und Heiko Thieme. Alle Infos bei Inside MarketsX mit Manuel Koch. In der Sendung gibt es zudem wieder zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Adidas und Gold. Mehr Infos auf www.trading-house.de

Dow Jones: Unklares Bild trotz guter Bewegungen!

Solange das temporäre Hoch bei 26.280 bzw. das temporäre Tief bei 24.780 nicht über-/unterschritten werden, oder ein entsprechender Kursaufbau innerhalb dieser Ober- und Untergrenze stattfindet, bleibt das Bild trendlos.

Scroll to top