Wohnen

Tolle Immo Talk: Fallstricke bei Gewerbemietrecht – Interview mit Michael Schultz

“Das spannende an Gewerbemietrecht ist, dass viele einen langfristigen Mietvertrag einfach unterschreiben und sich gar nicht Gedanken machen, was da alles drin steht und ob der Vertrag rechtens ist. Das ist eine große Spielwiese. Unser Gast ist der Papst des Mietrechts und da werden wir viele Impulse bekommen”, sagt Corvin Tolle (Geschäftsführer Tolle Immobilien). “Im Gegensatz zum Wohnungsmietrecht gibt es relativ wenige Regelungen zum Gewerbemietrecht, weil das meiste frei vereinbart werden kann”, so Rechtsanwalt Dr. Michael Schultz. Worauf muss man achten? Alle Details im Tolle Immo Talk und auf https://tolle-immobilien.de

Tolle Immo Talk: Die neue Generation in der Immobilienbranche – Interview mit Larissa Lapschies

Der Immobilienbranche wird gern ein konservatives, eingestaubtes Image nachgesagt. Was können die Alten von den Jungen und die Jungen von den Alten lernen? Wie steht es um den Nachwuchs und wie geht richtiges Networking? “Networking ist richtig wichtig heutzutage. Diese Plattformen kann man auch zur Eigen-Werbung hervorragend nutzen. Netzwerke wie die Immobilienjunioren bringen junge Leute zusammen und das finde ich klasse”, sagt Corvin Tolle (Geschäftsführer Tolle Immobilien). Und das ist auch das Ziel der Diplom-Immobilienökonomin Larissa Lapschies: Andere Menschen der Branche erfolgreich zu machen – durch Vernetzung, Inspiration und Wissenserwerb. “Die fachliche Spezifikation in der Immobilienwirtschaft erfordert ein eigenes Netzwerk. Aber dabei geht es gar nicht so ums Alter. Es geht um ein Werte-Modell und Mindset, das die junge Generation ganz selbstverständlich hat. Wie z.B. Offenheit gegenüber neuen Trends”, so Larissa Lapschies (Geschäftsführerin Immobilienjunioren). Alle Details im Tolle Immo Talk und auf https://tolle-immobilien.de

Tolle Immo Talk: “Ich sehe wie der Mittelstand erodiert” – Interview mit Dieter Blümmel

Mietendeckel, Mietpreisbremse oder Enteignung – viele Themen sind für Mieter schwer zu greifen. Die Immobilienbranche beklagt eine Regulierungswelle und spricht von einer populistischen Wohnungspolitik. Ist der Mittelstand überfordert? “Das sind Themen, die uns langfristig begleiten werden. Wir haben schon heute einen Bürokratie-Wahnsinn. Wenn das noch schlimmer wird, bin ich gespannt, wie eine Branche das aushalten soll”, sagt Corvin Tolle (Geschäftsführer Tolle Immobilien). “Viele wissen nicht, dass Handwerker, Rechtsanwälte, Steuerberater und freie Berufe insgesamt lange Zeit und zum Teil bis heute nicht in die Rentenversicherung einzahlen konnten. Das heißt sie mussten für ihre Alterssicherung etwas anderes machen. Also Aktien oder Immobilien. Ich sehe gerade wie der Mittelstand erodiert. Ein entscheidender Punkt sind die komplizierten Regelungen”, so Dieter Blümmel (Geschäftsführender Gesellschafter Grundeigentums-Verlag). Alle Details im Tolle Immo Talk und auf https://tolle-immobilien.de

Tolle Immo Talk mit Corvin Tolle: Jahresrückblick – wie steht es um die Immobilienbranche 2021?

Mieten, kaufen, wohnen – auch 2021 waren Immobilienthemen bei Mietern und Käufern sehr gefragt. “Die Immobilienbranche blickt auf gute Jahre 2020 und 2021 zurück, auch wenn da am Anfang Sorgen waren. Selbst bei mehr HomeOffice brauchen viele Firmen größere Büros. Viele Leute, die zu Hause arbeiten, wollen auch mehr Fläche”, sagt Corvin Tolle. Der Geschäftsführer von Tolle Immobilien weiter: “Die Immobilienbranche ist ja auch immer im politischen Fokus. Jeder schiebt die Schuld dem anderen. Politik und Baubranche müssten sich mehr zusammensetzen.” Weitere Themen: Bundestagswahl, Enteignung, Genossenschaften, Immobilien als Altersvorsorge und für Familien, Little Home, Mietendeckel, Recht auf Innenstadt. Alle Details im Tolle Immo Talk und auf https://tolle-immobilien.de

Tolle Immo Talk: Ampel-Ziele fürs Bauen und Wohnen zu ambitioniert? Interview mit Sun Jensch

JenschDie Bundestags- und Berlin-Wahl hatten die Themen Bauen und Wohnen ganz oben auf der Agenda. Die Koalitionsverhandlungen laufen. Die Ampel im Bund hat sich ambitionierte Ziele gesetzt. Sind die realistisch? Und wie soll das finanziert werden? “Warum sind das Bauen und Wohnen so hoch auf der Agenda? Wir werden die nächsten Wochen sehen, was sich da für die Immobilien-Wirtschaft tut”, sagt Corvin Tolle (Geschäftsführer Tolle Immobilien). “Das ist ambitioniert – keine Frage! Die Stellschrauben im Bund sind relativ gering”, so Sun Jensch (https://www.deutsche-politikberatung.com). Und wo gibt es die größten Knackpunkte bei den Ampel-Verhandlungen? “Die größten roten Linien gibt es beim Mieterschutz, bei der Bodenpolitik und beim Klima. Manche Forderungen sind da einfach unbezahlbar.“ Alle Details im Tolle Immo Talk und auf https://tolle-immobilien.de

Netzwerk DAVE stellt Immobilienbericht 2021 für Deutschland vor: Wie steht es um den Markt?

Die Coronakrise hat 2021 nahezu allen Branchen ihren Stempel aufgedrückt. Wie lief es da für die Immobilienbranche bei Eigentumswohnungen oder Büro-Immobilienmarkt? Das Immobilienberater-Netzwerk DAVE ist ein Zusammenschluss von elf Unternehmen, die in Deutschland mit 400 Mitarbeitern an 25 Standorten tätig sind. Ihr Einblick in die Branche ist einzigartig. Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch schaut mit den Experten im großen Immobilienbericht auf die einzelnen Regionen: Von Nord nach Süd und Ost nach West. Alle Details im Video und mehr Informationen auch auf https://www.dave-immobilienverbund.de

Robert Halver (Baader Bank): “Wenn Wohnungen enteignet werden, ist privater Wohnungsbau tot”

Die Berliner haben zusammen mit der Bundestagswahl auch über einen Volksentscheid zum Enteignen von Deutsche Wohnen abgestimmt. Über 56 Prozent sprachen sich dafür, 39 Prozent dagegen aus. Die Initiative würde gerne 200.000 der 1,5 Millionen Berliner Mietwohnungen in den Besitz einer Anstalt des öffentlichen Rechts überführen. Spekulanten soll so ein Riegel vorgeschoben werden. Macht das Sinn, muss das Votum des Volksentscheids umgesetzt werden und wer bezahlt die Milliarden-Kosten? “Ich denke, dass Franziska Giffey als Regierende Bürgermeisterin das nicht umsetzen wird, weil sie weiß, dass es sinnlos ist. Und wo soll denn das Geld bitte herkommen? Es gibt andere Möglichkeiten für mehr Wohnraum zu sorgen”, sagt Robert Halver (Baader Bank). Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Tolle Immo Talk: Wie gut ist Mieterschutz in Deutschland? Interview mit Prof. Martin Häublein

Mieterschutz in Deutschland – haben wir zu viel oder zu wenig? Sind Mieter hinreichend geschützt oder müssen sie vor Verdrängung Angst haben? Und würde ein bundesdeutscher Mietendeckel helfen? “Mieter sind sehr gut geschützt. Unser Mietgesetz ist stabil und sicher. Man muss keine Angst vor Verdrängung haben, auch wenn es einige Brennpunkte gibt. In den Medien sehen wir oft Extremfälle”, sagt Corvin Tolle (Geschäftsführer Tolle Immobilien). Wird sich nach der Bundestagswahl etwas ändern? Kommt ein Mietendeckel für Deutschland? “Ich würde davon ausgehen, dass auf der Bundesebene nach der Wahl etwas gemacht wird. Die Frage ist was. Aber wenn es auf Bundesebene so läuft wie in Berlin, dann darf es so etwas nicht geben und würde wieder zum Verfassungsgericht gehen”, so Prof. Martin Häublein (Universität Innsbruck). Welche Trends und Konzepte sieht der Experte? „Den Bedarf an Wohnungen zu decken, da könnte man schon einiges machen. Eine Idealvorstellung in meinem Kopf wäre ein Erbbau-Recht.“ Alle Details im Tolle Immo Talk und auf https://tolle-immobilien.de

Tolle Immo Talk: Gibt es ein Recht auf Stadt? Das Preisschild wird sich ändern! Interview mit Thomas Beyerle

Die Bundestagswahl rückt in großen Schritten näher. Was sagen uns die Programme, wenn es um Mieten, Wohnen und Eigentum geht? “Die Parteien sind entweder radikal oder wage. Die Immobilienbranche ist teilweise größer als die Autobranche. Es gibt so viele Aspekte, aber ich habe noch nicht gesehen, dass die Politik die richtige Antwort hat”, sagt Corvin Tolle (Geschäftsführer Tolle Immobilien). “Als Bürger würde ich mir wünschen, dass ich konkrete Beispiele bekomme, was die Politik operativ vorhat. Der Bund denkt zwar vor, aber die Entscheidungen werden oft lokal getroffen. Die Regierung müsste beim Thema Wohnen die Leitplanken setzen”, so Prof. Thomas Beyerle (Catella Property Valuation). Welche Trends sieht der Experte? „Die Kapitalanleger werden immer jünger, die Eigenheimbesitzer immer älter. Die jungen Leute sind für mich in einer negativen Situation. Der Preis in der Stadt zu wohnen, ist heute ein anderer als vor 40 Jahren.“ Alle Details im Tolle Immo Talk und auf https://tolle-immobilien.de

Tolle Immo Talk: Kommen jetzt bundesweiter Mietendeckel und Enteignungen? Thomas Doll im Interview

Das Bundesverfassungsgericht hat den Mietendeckel für Berlin gekippt. Als Reaktion fordern ihn jetzt einige Stimmen bundesweit, andere bringen Enteignungen ins Gespräch. “Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts ist richtig. Bauen, bauen bauen – das ist die einzige Devise, die Berlin hilft. Denn der Zuzug wird anhalten. Warum machen wir keine Subjektförderung. Man könnte günstigen Wohnraum fördern. Man sollte aber nicht mit der Gießkanne über alles gehen und den Markt außer Gefecht setzen”, sagt Corvin Tolle (Geschäftsführer Tolle Immobilien). “Der Schauplatz verlagert sich gerade von der Landes- auf die Bundesebene. Das wird auch ein starkes Thema für den Bundestagswahlkampf. Fast alle politischen Kräfte machen sich über das Thema Wohnen Gedanken”, so Thomas Doll (Geschäftsführer TREUCON Gruppe). In der Sendung schauen wir zudem auf das heikle Thema Enteignung und die Zukunft der Immobilienbranche. Alle Details im Tolle Immo Talk und auf https://tolle-immobilien.de

Scroll to top