Nachrichten

Inside Wirtschaft gibt es auch als Podcast. Hören Sie die aktuelle Episode direkt hier auf der Seite, oder in Ihrem bevorzugten Podcast-Programm: Apple PodcastsSpotify, Deezer, Google Podcasts oder direkt als RSS-Feed.

Videos

Prof. Philipp Sandner (Blockchain Center): “Aus meiner Sicht wird Bitcoin zum sicheren Hafen – digitaler Euro löst Bargeld ab”

Nach dem Corona-Crash an den Märkten war die Kryptowährung Bitcoin zuerst nicht gefragt, stieg dann aber immer weiter auf über 10.000 US-Dollar. Ist Bitcoin zum sicheren Hafen geworden? “Technisch gesehen, ist es so, dass Bitcoin als sicherer Hafen in Zukunft gelten kann und aus meiner persönlichen Sicht gelten wird. Allerdings müssen erst einmal sehr viele Leute an Bitcoin glauben. Bisher ist es eine Nischenerfahrung”, sagt Prof. Philipp Sandner. Der Leiter des Blockchain Centers von der Frankfurt School of Finance und Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch schauen auf die Zukunft des Bitcoins und unsere Geldsystems. Wird der digitale Euro unser Bargeld ablösen? Alle Details im Interview.

Robert Halver: “Der Staat macht Schulden und das darf die Notenbank finanzieren. Deren Unabhängigkeit ist ein Märchen”

Fed-Chef Jerome Powell hat ein neues Inflationsziel angekündigt und rückt den Arbeitsmarkt in den Fokus. “Die Sparer zahlen die Zeche der geldpolitischen Rettung der Konjunktur und der Beschäftigung. Ich sehe nicht, wie wir auf absehbare Zeit vernünftige Zinsen wieder bekommen sollten. Es geht auch gar nicht – die Schulden sind so groß. Wir haben weiterhin die Happy Hour der internationalen Geldpolitik”, sagt Robert Halver kritisch. Der Finanzexperte der Baader Bank erwartet, dass die Aktienmärkte profitieren werden: “Die Liquiditätshausse ist quicklebendig. Der Anlagenotstand ist weiterhin da und wird sich Bahn brechen in Aktien.” Sind die Notenbanken eigentlich noch unabhängig? “Die Unabhängigkeit der Notenbank ist ein Märchen, das nicht sicherlich mehr tragbar ist. Staatswirtschaft arbeitet ganz klar zusammen mit der Geldpolitik. Der Staat macht Schulden und das darf die Notenbank finanzieren.”

IG Trading Talk mit Peter Tuchman: Seine OP & die lange Erholung nach COVID-19 – US-Märkte – Fed

Der legendäre Einstein der Wall Street spricht mit Inside Wirtschaft in seinem ersten Interview nach der OP über seinen Gesundheitszustand: “Ich habe seit März COVID-19 durchlaufen. Leider habe ich einige extreme Folgen. Deswegen musste ich eine Operation über mich ergehen lassen. Jetzt habe ich eine lange Genesung von drei bis vier Monaten vor mir”, sagt Peter Tuchman im IG Trading Talk. Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch diskutieren mit Tuchman zudem über die Nachrichten der Fed, die Dollar-Schwäche und die aktuelle Marktsituation an der Wall Street. Weitere Informationen auf https://www.ig.com

Inside MarketsX: Neue Corona-Maßnahmen – historischer Fed-Schwenk – Dax seitwärts – Empfehlungen: Alphabet, Deutsche Post

Bund und Länder haben sich auf neue Maßnahmen und Bußgelder verständigt. „Corona ist wieder voll da in Deutschland, deshalb müssen wir uns dieser Herausforderung stellen“, so der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Bei Inside MarketsX gehts außerdem um den historischen Schwenk der US-Notenbank Fed. Niedrige Leitzinsen werden die Börsen wohl noch lange tragen. Manuel Koch schaut zudem wieder auf zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Alphabet und Deutsche Post. Mehr Infos auf https://www.trading-house.de

Warren Buffett wird 90: Mensch, Investor & Gelehrter – so wurde er zum Star. Interview mit Jens Rabe

Happy Birthday: Star-Investor Warren Buffett wird 90 Jahre alt. “Man muss stark unterscheiden zwischen dem Mensch, Investor und dem Gelehrten Warren Buffett. Es ist sensationell, was er geschaffen hat. Nicht nur er ist reich geworden, sondern auch seine Anleger. Aber ich glaube auch, dass er nicht der tollste Familienmensch war”, sagt Buchautor Jens Rabe. Der Finanzexperte der Rabe Academy war selbst vor zwei Jahren auf der Hauptversammlung von Berkshire Hathaway in Omaha. “Er hat sein Vermächtnis im Hintergrund geregelt. Er ist immer noch fit. Aber er weiß ja, dass irgendwann seine Zeit kommen wird. Er ist immer noch ganz aktiv im Tagesgeschehen.” Wie überraschend Berkshire Hathaway durch die Krise gekommen ist, welche Zu- und Verkäufe es zuletzt gab und warum es nie zu spät ist, Apple-Aktien zu kaufen, klärt Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Robert Halver: “Beim Dax ist das Glas halb voll – Covid-Krise wird nicht mehr zum Lockdown führen”

Sommerpause und Richtungssuche beim Dax. Stabile Seitenlage oder Schock-Starre? “Das Glas ist halb voll. Im Vergleich zu Amerika fehlt uns aber der Hightech-Sektor – der Sexappeal. Mir ist nicht bange für die nächsten Wochen. Die Zutaten billiges Geld, Konjunktur-Anstachelungen und die Covid19-Krise wird nicht mehr zu einem erneuten Lockdown führen”, sagt Robert Halver. Der Experte von der Baader Bank sieht zudem den Dax im Wandel (“er wird moderner”). Alle aktuellen Themen im Interview bei Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Jacob Hetzel (Scalable Capital): Nachhaltige ETFs und Gold – was Anleger im Börsensommer bewegt

Heißer Sommer – sind die Märkte überhitzt? “Wir sehen da diese Entkopplung: Main Street vs. Wall Street. Wir merken ja überall unterwegs, dass wir nicht auf Vorkrisenniveau sind. Wie lassen sich da die steigenden Börsen rechtfertigen? Viele Unternehmen sind überbewertet”, sagt Jacob Hetzel. Der Head of Distribution beim digitalen ETF-Vermögensverwalter Scalable Capital findet Gold als Beimischung interessant: “Gold ist ein spannendes Thema. Wir sehen da eine wachsende Nachfrage. Ein Teil des Vermögens – vielleicht 5% – kann man als Diversifikation in Gold geben. Entweder physisch oder Gold-ETCs.” In den Rubriken “Index des Monats” (ESG) und “Spotlight des Monats” (Kodak) gibt es zudem viel Neues. Alle Details im Interview bei Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

IG Trading Talk: Kurzfristige Trading-Strategien für Forex, Indizes, Kryptowährungen, Rohstoffe

Mit Daytrading und kurzfristigem Trading Geld verdienen – das möchten viele gerne. “Liquidität und Kursbewegungen sind besonders wichtig”, sagt David Iusow. Der Marktanalyst von DailyFX und IG erklärt im Interview wie das für die Anlageklassen Forex, Indizes, Kryptowährungen und Rohstoffe funktioniert. Alle Details im IG Trading Talk mit Manuel Koch und auf https://www.ig.com

Inside MarketsX mit André Stagge: Mit dieser Strategie durchs Sommerloch – Empfehlung: Adidas, Tesla

Auf fallende Kurse setzen? “Im August und September können die Märkte auch mal schneller fallen. Ich schaue mir hier ein bestimmtes Zeitintervall an. Ganz konkret zwischen dem 20. und 24. des Monats”, sagt André Stagge. Bei Inside MarketsX erklärt der Portfoliomanager im Detail, wie Anleger das für ihre Strategie nutzen können, was sie tun müssen und wie die Erfolgschancen sind. Manuel Koch schaut zudem wieder auf zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Adidas und Tesla. Mehr Infos auf https://www.trading-house.de

XTB Market Talk: Rally an der Wall Street – schnellstes Comeback der Geschichte – Dollar – US-Wahl

Der S&P 500 hat seit Mitte März die gesamten Verluste des Corona-Einbruchs wieder ausgleichen können und versucht sein Allzeithoch zu überwinden. Das ist das schnellste Comeback der Geschichte. “Das Erreichen des Allzeithochs stellt keinen Wendepunkt dar. Im Durchschnitt schafft es der S&P 500 in zwei Jahren danach noch weitere 20 Prozent zuzulegen”, sagt Max Wienke. Der XTB-Marktanalyst schaut zudem auf das Währungspaar Euro-Dollar und die US-Wahlen. Alle Details im Interview von Manuel Koch im XTB Market Talk und auf https://www.xtb.com

Robert Halver: Rote Zahlen – welche Chancen hat Delivery Hero im Dax?

Das Berliner Start-up Delivery Hero wird am 24. August 2020 das Skandal-Unternehmen Wirecard im Dax30-Index ersetzen. Und das, obwohl operativ bisher nur rote Zahlen geschrieben werden. Was überwiegt: Chancen oder Risiken? “Die Aktie ist massiv gelaufen. Corona hat dafür gesorgt. Sie ist aber auch teuer und hochbewertet. Es gibt aber auch Chancen. Trotzdem: Die Konkurrenz schläft nicht. Die Börse will irgendwann sehen, ob man mit diesem Geschäftsmodell Geld verdienen kann”, sagt Robert Halver (Baader Bank) im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

IG Trading Talk: Goldpreis-Korrektur – Dax-Rekorde im Visier – Schlusskursbasis im Auge haben

Gold hat gerade erst auf Rekordstand über der Marke von 2.000 US-Dollar markiert. Zuletzt korrigierte das Edelmetall aber wieder etwas. “Der Goldpreis weißt einen bilderbuchartigen Aufwärtstrend auf. Wenn es so schnell und so weit aufwärts geht, dann ist es kein Wunder, wenn es zu einer Korrektur kommt. Ob die anhält, muss man abwarten”, sagt Christian Henke. Der IG-Marktanalyst schaut zudem charttechnisch optimistisch auf die Aktienmärkte: “Beim Dax warten wir auf eine Bestätigung. Wird sie erfüllt, dann kann es spürbar aufwärts gehen. 13.313 Punkte ist die erste Marke. Es kann bis zum Allzeithoch bei 13.800 Punkten noch gehen. Das hängt aber am Coronavirus.” Der Experte spricht im IG Trading Talk mit Manuel Koch außerdem über die Schlusskursbasis und wie Anleger diese für ihr Trading nutzen können. Mehr Details auch auf https://www.ig.com/

Videos

Nikolas Kreuz (INVIOS): “Das funny Money sucht sich seinen Weg – Vorsicht – breite Diversifikation”

Der Corona-Crash war an den Börsen sehr schnell wieder überstanden. Müssen sich Anleger jetzt Sorgen machen, dass der eigentliche Sturm noch bevorsteht? “Es ist eine V-Formation an den Börsen. Bei der Realwirtschaft ist das anders. Die Börse ist sechs bis neun Monate der realwirtschaftlichen Entwicklung vorausgeeilt”, sagt Nikolas Kreuz. Der Geschäftsführer von INVIOS (Institut für Vermögenssicherung) sieht das “funny Money” vorerst die Märkte stützen und rät Anlegern: “Vorsicht ist das oberste Gebot. Breite Diversifikation über alle Assetklassen, Instrumente, Regionen und Branchen.” Mehr Infos zum Thema und zu unserem Gast finden Sie auf www.invios.de

IG Trading Talk: Runde Marken für die Märkte – welche Rolle spielen sie wirklich für Anleger?

Spielen runde Marken wie die 13.000 Punkte beim Dax wirklich eine Rolle oder sind sie rein psychologisch? “Ja, auf alle Fälle spielen sie eine Rolle. Vielleicht nicht für Anleger, die Aktienfonds und Zertifikat haben. Für Trader sind solche runden Marken schon sehr wichtig, weil man da exemplarisch das Zusammentreffen zwischen Angebot und Nachfrage sieht”, sagt Christian Henke. Der Marktanalyst spricht im IG Trading Talk mit Manuel Koch darüber, was passieren muss, damit es beim Dax über die nächste Marke von 14.000 Punkten gehen kann. Mehr Details auch auf https://www.ig.com/

Inside MarketsX: Chinesischer Spy – Dax 13.000 – Bitcoin sicherer Hafen – Empfehlungen: Apple, Visa

Wurde der chinesische Außenminister Wang diese Woche in Berlin als “Spy” beschimpft? Während Tesla-Chef Elon Musk durch Deutschland tourt, stieg der Dax wieder deutlich über die Marke von 13.000 Punkten. Kommen jetzt Rücksetzer? Bei Inside MarketsX klären wir außerdem, ob Bitcoin wie Gold als sicherer Hafen gelten kann. Manuel Koch schaut zudem wieder auf zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Apple und Visa. Mehr Infos auf https://www.trading-house.de

Max Wienke (XTB): “Notenbanken stellen Nullzinsen sicher – Aktienbewertungen hoch – Gold & Silber”

Milliarden und Billionen werden durch die Notenbanken ins Finanzsystem gepumpt. Das wird immer häufiger kritisiert. “Die Politik der US-Notenbank soll sicherstellen, dass man die Nullzinsen für sehr lange Zeit fortführen kann. Einige Ökonomen sind aber skeptisch”, gibt Max Wienke zu bedenken. Der Marktanalyst vom Broker XTB ist aber weiter auf “long” für die Märkte eingestellt: “Die Aktienbewertungen sind extrem hoch. Aber auf den nächsten Crash zu warten, ist nicht der richtige Ansatz.” Im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse spricht der Experte zudem über die Chancen bei Gold und Silber.

Prof. Philipp Sandner (Blockchain Center): “Aus meiner Sicht wird Bitcoin zum sicheren Hafen – digitaler Euro löst Bargeld ab”

Nach dem Corona-Crash an den Märkten war die Kryptowährung Bitcoin zuerst nicht gefragt, stieg dann aber immer weiter auf über 10.000 US-Dollar. Ist Bitcoin zum sicheren Hafen geworden? “Technisch gesehen, ist es so, dass Bitcoin als sicherer Hafen in Zukunft gelten kann und aus meiner persönlichen Sicht gelten wird. Allerdings müssen erst einmal sehr viele Leute an Bitcoin glauben. Bisher ist es eine Nischenerfahrung”, sagt Prof. Philipp Sandner. Der Leiter des Blockchain Centers von der Frankfurt School of Finance und Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch schauen auf die Zukunft des Bitcoins und unsere Geldsystems. Wird der digitale Euro unser Bargeld ablösen? Alle Details im Interview.

Robert Halver: “Der Staat macht Schulden und das darf die Notenbank finanzieren. Deren Unabhängigkeit ist ein Märchen”

Fed-Chef Jerome Powell hat ein neues Inflationsziel angekündigt und rückt den Arbeitsmarkt in den Fokus. “Die Sparer zahlen die Zeche der geldpolitischen Rettung der Konjunktur und der Beschäftigung. Ich sehe nicht, wie wir auf absehbare Zeit vernünftige Zinsen wieder bekommen sollten. Es geht auch gar nicht – die Schulden sind so groß. Wir haben weiterhin die Happy Hour der internationalen Geldpolitik”, sagt Robert Halver kritisch. Der Finanzexperte der Baader Bank erwartet, dass die Aktienmärkte profitieren werden: “Die Liquiditätshausse ist quicklebendig. Der Anlagenotstand ist weiterhin da und wird sich Bahn brechen in Aktien.” Sind die Notenbanken eigentlich noch unabhängig? “Die Unabhängigkeit der Notenbank ist ein Märchen, das nicht sicherlich mehr tragbar ist. Staatswirtschaft arbeitet ganz klar zusammen mit der Geldpolitik. Der Staat macht Schulden und das darf die Notenbank finanzieren.”

IG Trading Talk mit Peter Tuchman: Seine OP & die lange Erholung nach COVID-19 – US-Märkte – Fed

Der legendäre Einstein der Wall Street spricht mit Inside Wirtschaft in seinem ersten Interview nach der OP über seinen Gesundheitszustand: “Ich habe seit März COVID-19 durchlaufen. Leider habe ich einige extreme Folgen. Deswegen musste ich eine Operation über mich ergehen lassen. Jetzt habe ich eine lange Genesung von drei bis vier Monaten vor mir”, sagt Peter Tuchman im IG Trading Talk. Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch diskutieren mit Tuchman zudem über die Nachrichten der Fed, die Dollar-Schwäche und die aktuelle Marktsituation an der Wall Street. Weitere Informationen auf https://www.ig.com

Inside MarketsX: Neue Corona-Maßnahmen – historischer Fed-Schwenk – Dax seitwärts – Empfehlungen: Alphabet, Deutsche Post

Bund und Länder haben sich auf neue Maßnahmen und Bußgelder verständigt. „Corona ist wieder voll da in Deutschland, deshalb müssen wir uns dieser Herausforderung stellen“, so der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Bei Inside MarketsX gehts außerdem um den historischen Schwenk der US-Notenbank Fed. Niedrige Leitzinsen werden die Börsen wohl noch lange tragen. Manuel Koch schaut zudem wieder auf zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Alphabet und Deutsche Post. Mehr Infos auf https://www.trading-house.de

Videos

Börse Berlin 4U: Ist Börse wie Glücksspiel? (Folge 05)

Viele Menschen vergleichen das Investieren in Aktien mit Gambling. Statt an die Börse kann man doch gleich ins Casino gehen, sagen sie. In Börse Berlin 4U klärt Daniel Jach, ob da tatsächlich etwas dran ist. Mehr Infos findet ihr auch auf der Webseite der Börse Berlin: http://www.boerse-berlin.de

Arthur Brunner (ICF): “Börse antizipiert Krisenende – auf Sicht fahren – viel Liquidität in Märkten”

Was führte zu den zuletzt steigenden Börsen? “Momentan sind es drei Faktoren: Zum einen die Hoffnung, dass bald ein Impfstoff gefunden wird. Zudem die Liquidität in den Märkten – sowohl bei den Anlegern als auch bei den Unternehmen. Beispiel ist hier Adidas. Und dann haben wir die Hoffnung, dass die Hausse in den Tech-Werten auch auf andere Sektoren übergreift”, sagt Arthur Brunner. Der Experte der ICF Bank warnt aber vor möglichen Rücksetzern: “Die europäische Finanzaufsichtsbehörde ESMA hat vor diesen Folgen gewarnt. Die Börse nimmt das eindeutig vorweg. Man geht von einer V-förmigen Erholung aus. Die Börse antizipiert das Ende der Krise. Auf Sicht fahren. Ich rechne mit größeren Ausschlägen nach oben und unten.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Nikolas Kreuz (INVIOS): “Das funny Money sucht sich seinen Weg – Vorsicht – breite Diversifikation”

Der Corona-Crash war an den Börsen sehr schnell wieder überstanden. Müssen sich Anleger jetzt Sorgen machen, dass der eigentliche Sturm noch bevorsteht? “Es ist eine V-Formation an den Börsen. Bei der Realwirtschaft ist das anders. Die Börse ist sechs bis neun Monate der realwirtschaftlichen Entwicklung vorausgeeilt”, sagt Nikolas Kreuz. Der Geschäftsführer von INVIOS (Institut für Vermögenssicherung) sieht das “funny Money” vorerst die Märkte stützen und rät Anlegern: “Vorsicht ist das oberste Gebot. Breite Diversifikation über alle Assetklassen, Instrumente, Regionen und Branchen.” Mehr Infos zum Thema und zu unserem Gast finden Sie auf www.invios.de

IG Trading Talk: Runde Marken für die Märkte – welche Rolle spielen sie wirklich für Anleger?

Spielen runde Marken wie die 13.000 Punkte beim Dax wirklich eine Rolle oder sind sie rein psychologisch? “Ja, auf alle Fälle spielen sie eine Rolle. Vielleicht nicht für Anleger, die Aktienfonds und Zertifikat haben. Für Trader sind solche runden Marken schon sehr wichtig, weil man da exemplarisch das Zusammentreffen zwischen Angebot und Nachfrage sieht”, sagt Christian Henke. Der Marktanalyst spricht im IG Trading Talk mit Manuel Koch darüber, was passieren muss, damit es beim Dax über die nächste Marke von 14.000 Punkten gehen kann. Mehr Details auch auf https://www.ig.com/

Inside MarketsX: Chinesischer Spy – Dax 13.000 – Bitcoin sicherer Hafen – Empfehlungen: Apple, Visa

Wurde der chinesische Außenminister Wang diese Woche in Berlin als “Spy” beschimpft? Während Tesla-Chef Elon Musk durch Deutschland tourt, stieg der Dax wieder deutlich über die Marke von 13.000 Punkten. Kommen jetzt Rücksetzer? Bei Inside MarketsX klären wir außerdem, ob Bitcoin wie Gold als sicherer Hafen gelten kann. Manuel Koch schaut zudem wieder auf zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Apple und Visa. Mehr Infos auf https://www.trading-house.de

Max Wienke (XTB): “Notenbanken stellen Nullzinsen sicher – Aktienbewertungen hoch – Gold & Silber”

Milliarden und Billionen werden durch die Notenbanken ins Finanzsystem gepumpt. Das wird immer häufiger kritisiert. “Die Politik der US-Notenbank soll sicherstellen, dass man die Nullzinsen für sehr lange Zeit fortführen kann. Einige Ökonomen sind aber skeptisch”, gibt Max Wienke zu bedenken. Der Marktanalyst vom Broker XTB ist aber weiter auf “long” für die Märkte eingestellt: “Die Aktienbewertungen sind extrem hoch. Aber auf den nächsten Crash zu warten, ist nicht der richtige Ansatz.” Im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse spricht der Experte zudem über die Chancen bei Gold und Silber.

Wer wir sind

Manuel Koch

Manuel Koch

Geschäftsführer & Chefredakteur

Inside Wirtschaft

Inside Wirtschaft präsentiert mit seinen Köpfen und Korrespondenten aus Berlin, Frankfurt und New York die wichtigsten Themen rund um Börse, Politik, Wirtschaft und Wissen. Alle Videos sind kostenlos auf YouTube abrufbar. Die Reichweite erhöht sich enorm durch unsere Kooperationen mit den großen Branchen-Webseiten Ad Hoc News, Ariva, Handelsblatt, Markt Einblicke, Wall Street Online, Amazon Prime Video u.a.

Manuel Koch ist der Gründer von Inside Wirtschaft. Als geschäftsführender Gesellschafter und Chefredakteur gestaltet er maßgeblich die Inhalte des Programms. Der Journalist und Fernsehmoderator berichtete bis Anfang 2014 als US-Chefkorrespondent von der weltberühmten New Yorker Wall Street u.a. für den Nachrichtensender N24 und das Handelsblatt. Er stand in über 3.000 Live-Schalten und 500 Talksendungen vor der Kamera. Er traf auf Wirtschaftsgrößen und Prominente aus der ganzen Welt, darunter waren u.a. Milliardär Warren Buffett, deutsche Dax-Vorstände, die Twitter-Gründer oder die ehemalige US-Außenministerin Hillary Clinton.

Manuel Koch wurde 1982 in Berlin geboren. Er studierte Germanistik, Politikwissenschaft und Öffentliches Recht und  schloss mit einem Magister Artium an der Universität Mainz 2006 ab. Danach begann er seine Karriere mit einem Volontariat beim Nachrichtensender N24. Anschließend arbeitete er dort als Redakteur und Redakteur vom Dienst in der Nachrichten- und Wirtschaftsredaktion. In den Jahren 2010 und 2011 war er auch für die Nachrichtenagentur Thomson Reuters, den Nachrichtensender Euronews in Lyon und FocusTV tätig. Im September 2011 ging er als Korrespondent nach New York. Heute lebt er in Berlin und ist auf dem Börsenparkett in Frankfurt und New York zu Hause. 

Was wir Ihnen bieten

0
Drehtage im Jahr
0
Produzierte Videos
0
Videoaufrufe

Wir sind zu sehen auf

Fotos

Scroll to top