DAX

David Iusow (IG): Was Anleger und Unternehmen über die Dax-Reform wissen müssen

Der Dax steht 2021 vor einer Reform: Mehr Mitglieder und neue Regeln. “International wird es den Dax stärken”, sagt David Iusow. Der Marktanalyst von DailyFX und IG erklärt im Detail, was sich ändert und was das für Anleger und Unternehmen bedeutet. Alle Details im IG Trading Talk mit Manuel Koch und auf https://www.ig.com

Max Wienke (XTB): “Umschichtung in Portfolios – Dax-Widerstand bei 13.300 Punkten – Gold tiefer”

Unsicherheiten Gewinnmitnahmen, Rekorde – wohin gehen die Märkte? “Es geht um eine Umschichtung in den Portfolios, das heißt Tech-Werte und Pandemie-Gewinner waren die großen Verlierer, während zyklische Aktien und Industrie-Werte deutlich anziehen konnten”, sagt Max Wienke. Heißt das S&P 500 long und Nasdaq short? “Das wäre eine logische Schlussfolgerung”, so der XTB-Marktanalyst mit Blick auf die Wall Street. Und wie sieht es beim Dax aus? “Wir haben eine Widerstandszone bei 13.300 Punkten. Die Risiken sind hoch.” Alle Details im Interview von Manuel Koch im XTB Market Talk und auf https://www.xtb.com

Mr. Dax Dirk Müller: “Neue extreme Dax-Tiefs und Gold-Verbot möglich – 1-Million-Frage”

Die Coronakrise wird bald wieder in den Fokus der Märkte und Wirtschaft treten. Wie weit könnte es dann für die Börsen runtergehen? “Ich halte auch extrem tiefe Kurse für möglich. Also die deutlich tiefer sind als das, was wir im Frühjahr gesehen haben”, sagt Dirk Müller von Cashkurs.com. “Für mich sind die Edelmetalle spannender. Die Ur-Währung wird immer gesuchter. Das liegt vielleicht nicht daran, dass Gold teurer wird, sondern vielleicht daran, dass die Papier-Währungen wertloser werden. In der heutigen Situation – mit der Abschaffung des Bargelds und zukünftigen digitalen Währungen – halte ich ein Gold-Verbot für wahrscheinlicher als noch vor zwei Jahren.” Bei Bitcoin sieht Müller nicht so viel Potential: “Ich halte den Bitcoin für nicht wahnsinnig spannend. Für mich ist es ein Türöffner für staatliche Kryptowährungen.” Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch spricht mit Mr. Dax zudem für die 1-Million-Fragen. Alle Details im Interview.

Inside MarketsX: “Nicht kleckern, sondern klotzen” – neue EZB-Maßnahmen – Empfehlungen: Allianz, SAP

“Nicht kleckern, sondern klotzen“ wolle man bei den Nothilfen für Unternehmen, sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Das Klotzen wird den Staat im Lockdown-Monat November bis zu zehn Milliarden Euro kosten. Auch die Börsen werden nervös. Der Dax verlor gut 1.000 Punkte in dieser Woche. Und die EZB kündigte bereits neue Maßnahmen für Dezember an. Können Unternehmen und Wirtschaft den “Monat der Wahrheit” verkraften? Unser Expertenthema bei Inside MarketsX. Manuel Koch schaut zudem wieder auf zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Allianz und SAP. Mehr Infos auf https://www.trading-house.de

Börse Berlin 4U: Sind Investments an der Börse unmoralisch? Hilft ESG? (Folge 08)

Sind Investments an der Börse unmoralisch? Wie moralisch euer Investment in Aktien ist, könnt ihr selbst bestimmen. In Börse Berlin 4U erklärt euch Daniel Jach, wie euch beim Investieren auch die ESG-Kriterien helfen können. Mehr Infos findet ihr auch auf der Webseite der Börse Berlin: www.boerse-berlin.de

Arthur Brunner (ICF Bank): “Kein Corona-Einbruch der Märkte, aber auch keine Rekorde mehr 2020”

Wie schauen die Finanzmärkte auf die aufgeflammte Coronakrise? „Corona ist das Top-Thema. Verunsicherungen mögen Anleger gar nicht. Einen Einbruch erwarte ich aber trotzdem nicht. Man hat seitens der Politik aus den Fehlern gelernt. Es wird einen Lockdown in dieser harten Form nicht mehr geben. Deshalb rechne ich mit Kurs-Rückgängen, aber nicht mehr mit solchen Einbrüchen wie im März”, sagt Arthur Brunner. Der Experte von der ICF Bank weiter: “Deutsche Bankanalysten sehen den Dax zum Jahresende zwischen 11.500 und 14.000 Punkten. Ich denke wir haben die Höchststände an der Börse in diesem Jahr schon gesehen.”

Jacob Hetzel (Scalable Capital): “Verschärfte Viruslage erfordert breite Diversifikation”

“Es läuft noch erstaunlich gut. Wir haben ja eine Situation, die sich weiter verschärft in der Viruslage. Hier im deutschen Markt haben wir auch schon größere Tages-Rücksetzer gesehen. Gleichzeitig ist das Bild global positiv. In den USA läuft es weiterhin sehr gut – getrieben durch die Tech-Werte. China ist sicherlich auch ein interessanter Markt. Die breite Diversifikation spielt also eine große Rolle”, sagt Jacob Hetzel. Der Head of Distribution beim digitalen ETF-Vermögensverwalter Scalable Capital blickt auch schon einmal auf die US-Wahl in zwei Wochen: “Es gibt da eine Unberechenbarkeit. Kurzfristig könnte zwar Trump der Favorit der Wall Street sein, etwas mittel- bis langfristiger steht aber auch Joe Biden für Stabilität.” In den Rubriken “Index des Monats” (Portfolio-ETFs) und “News aus der Szene” (Braucht es die Börse noch?) gibt es zudem viel Neues. Alle Details im Interview bei Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Expertengipfel: Die große Schuldenbombe – so retten Sie Ihr Geld (Leukhardt, Pieper, Polleit, Wolff)

Wann explodiert die große Schuldenbombe? Die Börsen sind schon wieder fast auf Vor-Corona-Niveau. Ist die Krise also abgehakt? “Schauen Sie sich den politischen Unsinn an, den wir gerade erleben. Jetzt mit Corona werden Dinge offensichtlich. Wir können den Finger in die Wunde legen”, mahnt Rolf Pieper (Internationale Expertenmanufaktur). Wie also das Vermögen sicher anlegen? “Breit streuen, in kleinen Einheiten und in unterschiedlichen Ländern. Sie brauchen einen Plan B”, so Pieper im ausführlichen Interview. Auch Degussa-Chefvolkswirt Prof. Thorsten Polleit ist dieser Meinung: “Die großen Einheiten werden sich aufbrechen. Es wird eine Rezession geben. Man muss besser funktionierende kleine Einheiten etablieren.” Ernst Wolff ergänzt: “Die Währungen werden immer mehr an Wert verlieren. Aber mit Gold und Silber kann man auf jeden Fall sein Vermögen absichern.” Wie Anleger sich einen “Safe Basket” in Liechtenstein erstellen können, erklärt Tino Leukhardt: “Wir arbeiten analog und sicher.” Die Experten: Tino Leukhardt, Rolf Pieper, Thorsten Polleit und Ernst Wolff. Alle Infos hier im großen Expertengipfel und auf https://www.iem-experten.de

Inside MarketsX mit André Stagge: Kommt jetzt die Börsen-Rally? Empfehlungen: BMW, Daimler

In den letzten drei Monaten ist der Dax seitwärts gelaufen. Hätte sich ein Anleger seit Jahresanfang sein Depot nicht angeschaut, hätte er nicht einmal eine Veränderung bemerkt, obwohl die Börsen so heftig zur Corona-Krise eingebüßt hatten. “Das Wahljahr ist statistisch ein gutes Börsenjahr. Spannend sind die sechs Tage vor der Wahl. Da gibt es einen ordentlichen Schub nach oben. Auch die Monate nach der Wahl könnte es eine Rally geben”, sagt André Stagge. Bei Inside MarketsX erklärt der Portfoliomanager, was es mit der möglichen Erweiterung der Dax-Mitglieder auf sich hat und was dies für Anleger bedeutet. Manuel Koch schaut zudem wieder auf zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: BMW und Daimler. Mehr Infos auf https://www.trading-house.de

Börse Berlin 4U: Lieber in Sachwerte oder Aktien investieren? (Folge 07)

“Wenn man sein Geld in Sachwerte investiert, dann weiß man was man hat.” So denken viele und lassen deshalb lieber die Finger von Aktien. In Börse Berlin 4U erklärt Daniel Jach, welche Vorteile Aktien haben. Mehr Infos findet ihr auch auf der Webseite der Börse Berlin: www.boerse-berlin.de

Scroll to top