ESG

Uwe Mahrt (Pangaea Life): Nachhaltige Sachwert-Fonds mit Wind- und Solarparks – zweistellige Rendite

Nachhaltige Investments werden auch in den USA immer wichtiger. Die US-Börsenaufsicht SEC will jetzt die Regeln verschärfen. Ist das gut für Anleger? “Ich halte das für ein sehr positives Signal für Anleger. Man will hier Klarheit schaffen. Das was draufsteht, soll auch drin sein”, sagt Uwe Mahrt (CEO Pangaea Life). “Die Deutschen setzen noch sehr stark auf Versicherungen und Fondspolicen. In den USA ist die Aktienquote deutlich höher. Wir haben Sachwert-Fonds aufgelegt, die nicht an der Börse gehandelt werden. Wir bauen Wind- und Solarparks und bauen nachhaltige Gebäude. Unsere Rendite ist damit zurzeit zweistellig.” Alle Details im Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der New York Stock Exchange und auf https://www.pangaea-life.de/fonds

Tolle Immo Talk: Ist Urban Farming die Ernährung der Zukunft? Interview mit Susanne Engels

Bis 2050 soll es zehn Milliarden Menschen auf der Erde geben. Die müssen irgendwie versorgt werden. Könnte Urban Farming – also die landwirtschaftliche Produktion in der Stadt – eine Möglichkeit sein? “Ich muss schon ganz schön schlucken, wie wir so viele Menschen in Zukunft ernähren wollen, wenn wir jetzt schon Schwierigkeiten haben. Da müssen wir uns neue Konzepte erstellen und umdenken”, sagt Corvin Tolle (Geschäftsführer Tolle Immobilien). “Für mich ist Landwirtschaft das Zukunftsfeld. Es geht um unsere Ernährung. Es gab Berechnungen, dass sich Berlin aus dem Brandenburger Umland ernähren könnte. Aber wird das überhaupt funktionieren? Macht es nicht mehr Sinn, die nächste Generation an Landwirten in die Stadt zu holen? Vielleicht in die alten Fabrikhallen?”, so Unternehmerin Susanne Engels (https://www.25teiche.com). Alle Details im Tolle Immo Talk und auf https://tolle-immobilien.de

Uwe Paßmann (Scalable Capital): “An der Börse gibt es verhaltenen Optimismus”

“Schauen wir auf die letzten Wochen zurück, sehen wir schon eine extreme Volatilität an den Märkten. In den USA sehen wir ein gemischtes Bild – bei der Berichtssaison und durch die Zinserhöhungen der Fed. In China haben wir große Sorge um einen Einbruch des Wirtschaftswachstums. In Europa und Deutschland gibt es verhaltenen Optimismus. Es gibt große Themen: Rohstoffe, Inflation oder die Wahl in Frankreich”, sagt Uwe Paßmann (Head of Sales bei Scalable Capital). Der Experte schaut zudem auf den Index des Monats (ESG-Anleihen) und das Spotlight des Monats (Elon Musk und Twitter). Alle Details im Interview von Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Uwe Mahrt (Pangaea Life): “Deutschland kann weltweite ESG-Kriterien festlegen und Anleger bekommen Rendite”

Die Finanzmetropole Frankfurt hat gerade erst den Zuschlag für den Hauptstandort des wichtigen neuen Nachhaltigkeitsgremiums ISSB erhalten. “Es ist gut für den Finanzstandort Deutschland. Wir haben uns gegen eine große Konkurrenz durchgesetzt. Deutschland kann Standards setzen und weltweite Kriterien für die Branche aufstellen”, sagt Uwe Mahrt (CEO Pangaea Life). Denn nachhaltige Investments gelten als globales Wachstumsgeschäft. Banken, Versicherungen oder Vermögensverwalter haben den ESG-Trend als lukratives Geschäftsfeld längst ausgemacht. CFO Daniel Regensburger unterstreicht: “Wir sehen, dass viele Verträge für die Vorsorge der Kinder angelegt werden. Denn es geht schon ab 25 Euro im Monat los.” Alle Details im Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse und auf https://www.pangaea-life.de/fonds

Robin Haack (Bullfinch): “Grün kann sehr profitabel sein, aber man muss sehr aufpassen”

ESG-Standards und Nachhaltigkeit sind an und außerhalb der Börse wichtige Themen, die auch politisch immer stärker gefordert und gefördert werden. Worauf muss man da bei Investments achten? “Es gibt über 30 Billionen Euro, die in nachhaltigen Instrumenten angelegt sind. Aber man muss sehr aufpassen, was da überhaupt drin ist. Es wird auch mehr kommen, aber vermutlich Jahre dauern”, sagt Robin Haack. Der CEO von Bullfinch weiter: “Auch grün kann sehr profitabel sein. Als Anleger kann man in Unternehmen und Konzepte investieren, die zukunftsfähig sind.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse und auf https://www.bullfinch.com

Ulrich W. Hanke (boersianer.info): “ESG-Investments sind längst kein Nischenthema und bringen Rendite”

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema und gewinnt nicht nur wegen der anstehenden Bundestagswahl immer mehr an Bedeutung. Was sollten Anleger über ESG-Investments wissen und welche Anlageklassen eignen sich besonders? “ESG ist längst kein Nischenthema mehr. Es entspricht auch dem Zeitgeist und die Produkte entwicklen sich ganz gut”, sagt Ulrich W. Hanke. Der Kapitalmarktstratege von Boersianer.info erklärt, welche Rendite Anleger erwarten können und welche Kriterien unbedingt beachtet werden sollten. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Jacob Hetzel (Scalable Capital): Nachhaltige ETFs und Gold – was Anleger im Börsensommer bewegt

Heißer Sommer – sind die Märkte überhitzt? “Wir sehen da diese Entkopplung: Main Street vs. Wall Street. Wir merken ja überall unterwegs, dass wir nicht auf Vorkrisenniveau sind. Wie lassen sich da die steigenden Börsen rechtfertigen? Viele Unternehmen sind überbewertet”, sagt Jacob Hetzel. Der Head of Distribution beim digitalen ETF-Vermögensverwalter Scalable Capital findet Gold als Beimischung interessant: “Gold ist ein spannendes Thema. Wir sehen da eine wachsende Nachfrage. Ein Teil des Vermögens – vielleicht 5% – kann man als Diversifikation in Gold geben. Entweder physisch oder Gold-ETCs.” In den Rubriken “Index des Monats” (ESG) und “Spotlight des Monats” (Kodak) gibt es zudem viel Neues. Alle Details im Interview bei Manuel Koch an der Frankfurter Börse.

Scroll to top