Geldanlage

Uwe Mahrt (Pangaea Life): “Was kostet uns Klima- und Umweltschutz?”

Ist nachhaltiges Investieren nur eine teure Mode-Erscheinung oder doch ein sinnstiftendes und renditestarkes Investment? “Natürlich wird jetzt ganz viel in Rüstung gesteckt. Man hat so ein bisschen das Gefühl, dass dieses Thema viel größer ist als Klima- und Umweltschutz. Das glaube ich aber nicht! Im Hintergrund läuft sehr viel. Das wird sich auch die nächste Generation nicht mehr nehmen lassen”, sagt Uwe Mahrt. Der CEO von Pangaea Life setzt auf erneuerbare Energieprojekte wie Solarparks, Windparks, Wasserkraft und Waldwirtschaft sowie auf nachhaltige Immobilien: “Unsere Fonds Blue Energy und Blue Living sind sehr grün und wir wollen einer der größten Player im Bereich nachhaltiges Wohnen werden.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse und auf https://www.pangaea-life.de

Börse Berlin 4U: Die Schritte bis zu einem erfolgreichen Börsengang

Bei Börse Berlin 4U geht es in dieser Folge darum, welche Schritte ein Unternehmen für einen erfolgreichen Börsengang durchlaufen muss. Ruben Giuliano erklärt euch alle Details. Mehr Infos findet ihr auch auf der Webseite der Börse Berlin: https://www.boerse-berlin.de/

Robert Halver (Baader Bank): “Es kommt wieder Speck an den mageren Knochen des Wirtschaftswachstums”

„Die Stimmung ist richtig gut. Es geht vermutlich eher Richtung 20.000 Punkte beim Dax. Ich hoffe aber, dass wir auch noch einmal Luft holen können, damit man wieder günstiger reinkommt. Aber hier wird ganz klar ein Nachhol-Effekt gespielt”, sagt Robert Halver. “Die Notenbanken sind das kleinere Thema. Das große Thema ist die weltwirtschaftliche Beschleunigung. Es kommt wieder Speck an deren mageren Knochen des Wirtschaftswachstums”, so der Experte der Baader Bank. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse und auf https://inside-wirtschaft.de

Christian Henke (Onlinebroker IG): “Diese 5 Aktien aus dem MDax gehören zu meinen Lieblingsaktien”

Während der Dax gerade von Rekord zu Rekord eilt, hat der MDax noch mehr Aufwärts-Potential. Lohnen sich die Nebenwerte? “Im MDax sind die Aktien aus dem deutschen Mittelstand vertreten, die viele Menschen beschäftigen und viel für die Wirtschaft tun. Da sind viele Werte dabei, die zu meinen Lieblingsaktien zählen”, sagt Christian Henke. Im  @IGDeutschland Trading Talk analysiert der Senior Marktanalyst weiter: “Geld fließt vom Dax in den MDax. Anleger sollten sich die zweite Liga anschauen. Fünf Aktien schaue ich mir da genauer an.” Welche das sind? Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch und auf https://bit.ly/InsideWirtschaft

Michael Blumenroth im Rohstoff-Talk: “Kakao – ein Markt außer Rand und Band”

Deutsche Privathaushalte horten 9.000 Tonnen Gold. Mit den 3.300 Tonnen der Bundesbank hat Deutschland damit einen Anteil von sechs Prozent an der globalen Goldmenge. Und auch der Goldpreis tendiert nahezu auf Rekordniveau. “Wir halten uns seit Wochen zwischen 2.300 und 2.400 Dollar die Unze. Das ist schon erstaunlich. Die Nachfrage in Asien ist hoch, die Notenbanken kaufen Gold und wir haben viel Nachfrage von Anlegern. Und wenn die Zinssenkungen kommen, wird das dem Goldpreis Rückenwind geben”, sagt Michael Blumenroth (Deutsche Bank) im Rohstoff-Talk. Der Rohstoffanalyst schaut auch auf Hüftgold. Bei Kakao – da gab es enorme Sprünge zuletzt: “Ein Markt, der außer Rand und Band ist. Es hängt mit den Ernteausfällen zusammen. Es gab ein mangelndes Angebot, die Nachfrage war aber weiterhin da. Das bedeutet, dass die Preise weiterhin auf hohem Niveau sind.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch und auf https://www.xetra-gold.com

Jessica Schwarzer: “Ohne Aktien geht keine vernünftige Altersvorsorge”

Viele Menschen haben in den vergangenen Jahren die Börse für sich entdeckt – und das ist gut so! Aktien sind ein wichtiger Baustein für den Vermögensaufbau. “Ohne Aktien geht keine vernünftige Altersvorsorge, geht kein langfristiger Vermögensaufbau. Es geht eigentlich relativ einfach mit Fonds und ETFs. Man sollte da möglichst global investieren”, so Jessica Schwarzer. Die Buchautorin und Finanzjournalistin weiter: “Das Risiko schwindet mit der Anlagedauer. Mit 15 Jahren gibt es wenig rote Phasen mehr, man muss breit streuen und dabei bleiben.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse und auf https://inside-wirtschaft.de

Daniel Saurenz (Feingold Research): “Anleger haben viele Ausrufezeichen”

Welche Fragezeichen haben die Anleger auf dem Finanzevent Invest gehabt? “Viele Ausrufezeichen würde ich eher sagen. Dax kurz unter Rekordhoch, Kryptowährungen sind sehr gut gelaufen. Die Fragezeichen gehen dann in die Richtung, wie weit es noch geht und welches neue Futter ich finden kann”, so Daniel Saurenz. Der Experte von Feingold Research weiter: “Eine Korrektur wäre mal so mindestens zehn Prozent. Dann also so 16.500 Punkte. Das wäre mehr als angemessen, um mal auszuatmen.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch vom Finanzevent Invest aus Stuttgart und auf https://inside-wirtschaft.de

Jessica Schwarzer: “Meine drei Börsenstrategien setzen auf Qualität, Dividende und Nebenwerte”

Drei Börsenstrategien, die jeder Anleger anwenden könnte: “1. auf Qualitätsaktien setzen, 2. die klassische Dividendenstrategie und 3. Nebenwerte”, so Buchautorin und Finanzjournalistin Jessica Schwarzer. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch vom Finanzevent Invest aus Stuttgart und auf https://inside-wirtschaft.de

Christian Henke (Onlinebroker IG): “Der Multi-Asset-Ansatz ist die Champions League beim Trading”

“Diversifikation ist im Grunde ein Segen. Ein Fluch nur, weil ich das Risiko verteilen will und das geht ein wenig zu Lasten der Rendite. Ich gewichte dann die Anlageklassen”, sagt Christian Henke. Im  @IGDeutschland Trading Talk analysiert der Senior Marktanalyst weiter: “Der Multi-Asset-Ansatz ist die Champions League beim Trading. Ich brauche ein ausgewogenes Depot, das Risiko ist geringer und es schont die Nerven der Anleger.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch und auf https://bit.ly/InsideWirtschaft

Clemens Schömann-Finck: “Die Rentenlücke wird immer größer – private Vorsorge nötig”

Ein großer Anteil des Bundeshaushalts – knapp 100 Milliarden Euro – fließt momentan schon in die Rente. Nur das verhindert den Kollaps des Systems. “Die Rentenlücke wird immer größer werden, weil die Rente langsamer steigt als die Löhne. Ich muss da halt privat vorsorgen – umso früher, desto besser! Ich bin ein Fan von Aktien”, so Clemens Schömann-Finck. Der Buchautor und YouTuber weiter: “Man sollte nicht in die Falle der Lifestyle-Inflation tappen. Man verdient mehr, gibt mehr aus. Wenn ich mich etwas einschränke, ist die Lücke nicht ganz so groß.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch vom Finanzevent Invest aus Stuttgart und auf https://inside-wirtschaft.de

PDF zur Rente hier: https://www.focus.de/255088114?UTM=Rente

Das Buch ist bei Amazon ab sofort bestellbar: https://amzn.eu/d/5O9TyEB

Scroll to top