Immobilien

Netzwerk DAVE stellt Immobilienbericht 2021 für Deutschland vor: Wie steht es um den Markt?

Die Coronakrise hat 2021 nahezu allen Branchen ihren Stempel aufgedrückt. Wie lief es da für die Immobilienbranche bei Eigentumswohnungen oder Büro-Immobilienmarkt? Das Immobilienberater-Netzwerk DAVE ist ein Zusammenschluss von elf Unternehmen, die in Deutschland mit 400 Mitarbeitern an 25 Standorten tätig sind. Ihr Einblick in die Branche ist einzigartig. Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch schaut mit den Experten im großen Immobilienbericht auf die einzelnen Regionen: Von Nord nach Süd und Ost nach West. Alle Details im Video und mehr Informationen auch auf https://www.dave-immobilienverbund.de

Robert Halver (Baader Bank): “Wenn Wohnungen enteignet werden, ist privater Wohnungsbau tot”

Die Berliner haben zusammen mit der Bundestagswahl auch über einen Volksentscheid zum Enteignen von Deutsche Wohnen abgestimmt. Über 56 Prozent sprachen sich dafür, 39 Prozent dagegen aus. Die Initiative würde gerne 200.000 der 1,5 Millionen Berliner Mietwohnungen in den Besitz einer Anstalt des öffentlichen Rechts überführen. Spekulanten soll so ein Riegel vorgeschoben werden. Macht das Sinn, muss das Votum des Volksentscheids umgesetzt werden und wer bezahlt die Milliarden-Kosten? “Ich denke, dass Franziska Giffey als Regierende Bürgermeisterin das nicht umsetzen wird, weil sie weiß, dass es sinnlos ist. Und wo soll denn das Geld bitte herkommen? Es gibt andere Möglichkeiten für mehr Wohnraum zu sorgen”, sagt Robert Halver (Baader Bank). Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Sandra Navidi (BeyondGlobal): Wird China Evergrande um jeden Preis retten?

Wird der chinesische Immobilienkonzern Evergrande unter seiner Schuldenlast kollabieren? “Die chinesische Regierung dementiert ja noch, dass sie eingreifen will. Aber Evergrande ist die Regel und nicht die Ausnahme. Der chinesische Immobilien-Sektor hat ein strukturelles Problem. Alleine Evergrande macht drei Prozent des BIPs aus und der Immobilien-Sektor insgesamt 30 Prozent”, sagt Sandra Navidi. Welche Auswirkungen hätte eine Pleite auf Anleger? “Institutionelle Investoren sollten jetzt vorsichtiger sein und Risiko zurückfahren. Als Privatinvestor würde ich zur Diversifikation Investments in Fonds beibehalten. Aber Vorsicht ist geboten”, meint die Geschäftsführerin von BeyondGlobal. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Max Wienke (XTB): “Evergrande – ich gehe nicht von einem Domino-Effekt wie bei Lehman aus”

Evergrande hat zwar Hoffnungsschimmer an die Märkte gesendet, doch eine Pleite des chinesischen Immobilienkonzerns ist weiterhin nicht vom Tisch. Auch europäische Banken könnten dann zu den Opfern zählen. Sind Ängste vor einem “Lehman-Moment” überzogen? “Es gibt zwar Anzeichen dafür, dass wir hier ähnliche Entwicklungen wie bei der Finanzkrise 2008 haben. Ich gehe aber nicht von einem Domino-Effekt wie bei Lehman aus. Wichtig ist jetzt, wie auch die chinesische Regierung damit umgeht”, sagt Max Wienke. So kurz vor der Bundestagswahl – wie sollten Anleger sich verhalten? “Die Wahlen werden nicht so eine unglaublich große Auswirkung auf die Aktienmärkte haben. Ich würde mich auf die allgemeine Marktstimmung konzentrieren, z.B. auf die Wall Street”, so der Marktanalyst im XTB Market Talk. Alle Details im Interview von Manuel Koch und auf https://www.xtb.com

Tolle Immo Talk: Wie gut ist Mieterschutz in Deutschland? Interview mit Prof. Thomas Häublein

Mieterschutz in Deutschland – haben wir zu viel oder zu wenig? Sind Mieter hinreichend geschützt oder müssen sie vor Verdrängung Angst haben? Und würde ein bundesdeutscher Mietendeckel helfen? “Mieter sind sehr gut geschützt. Unser Mietgesetz ist stabil und sicher. Man muss keine Angst vor Verdrängung haben, auch wenn es einige Brennpunkte gibt. In den Medien sehen wir oft Extremfälle”, sagt Corvin Tolle (Geschäftsführer Tolle Immobilien). Wird sich nach der Bundestagswahl etwas ändern? Kommt ein Mietendeckel für Deutschland? “Ich würde davon ausgehen, dass auf der Bundesebene nach der Wahl etwas gemacht wird. Die Frage ist was. Aber wenn es auf Bundesebene so läuft wie in Berlin, dann darf es so etwas nicht geben und würde wieder zum Verfassungsgericht gehen”, so Prof. Martin Häublein (Universität Innsbruck). Welche Trends und Konzepte sieht der Experte? „Den Bedarf an Wohnungen zu decken, da könnte man schon einiges machen. Eine Idealvorstellung in meinem Kopf wäre ein Erbbau-Recht.“ Alle Details im Tolle Immo Talk und auf https://tolle-immobilien.de

Rolf B. Pieper (IEM) im Sommerinterview: “Ich sehe keine Konzept – abwählen wäre besser als wählen”

Im großen Sommerinterview aus Berlin rechnet der Finanzexperte und Chef der nicht so ganz ernstgemeinten “Leckmuschel-Partei” Rolf B. Pieper kurz vor der Wahl mit der Politik ab. “Wir haben eine Situation, die ich nicht für denkbar gehalten hätte. Statt wählen wäre abwählen besser. Eine große Show und wenig Inhalte. Niemand hat einen Kompass für die Zukunft. Wer macht was für den Mittelstand, wer hat ein Rentenkonzept?”, warnt der Experte der Internationalen Expertenmanufaktur (IEM). Für einen Plan B brauche man dringend finanzielle Konzepte. Wie könnten Sachwert-Investments aussehen? Alle Infos im Interview und auf https://iem-experten.de Termine bei Rolf Pieper: service@iem-experten.de

Tolle Immo Talk: Gibt es ein Recht auf Stadt? Das Preisschild wird sich ändern! Interview mit Thomas Beyerle

Die Bundestagswahl rückt in großen Schritten näher. Was sagen uns die Programme, wenn es um Mieten, Wohnen und Eigentum geht? “Die Parteien sind entweder radikal oder wage. Die Immobilienbranche ist teilweise größer als die Autobranche. Es gibt so viele Aspekte, aber ich habe noch nicht gesehen, dass die Politik die richtige Antwort hat”, sagt Corvin Tolle (Geschäftsführer Tolle Immobilien). “Als Bürger würde ich mir wünschen, dass ich konkrete Beispiele bekomme, was die Politik operativ vorhat. Der Bund denkt zwar vor, aber die Entscheidungen werden oft lokal getroffen. Die Regierung müsste beim Thema Wohnen die Leitplanken setzen”, so Prof. Thomas Beyerle (Catella Property Valuation). Welche Trends sieht der Experte? „Die Kapitalanleger werden immer jünger, die Eigenheimbesitzer immer älter. Die jungen Leute sind für mich in einer negativen Situation. Der Preis in der Stadt zu wohnen, ist heute ein anderer als vor 40 Jahren.“ Alle Details im Tolle Immo Talk und auf https://tolle-immobilien.de

Timo Richter (12.18.): Beech Resort Fleesensee – Ferienimmobilie als Kapitalanlage

Negativzinsen, Inflationsschutz und der Erhalt des Vermögens – viele Anleger machen sich genau darüber Gedanken. Das Beech Resort Fleesensee bietet Ferienimmobilien als Kapitalanlage. Timo Richter (Geschäftsführer 12.18. Vermögensmanagement): “Wir haben den letzten Lockdown genutzt und die 193 Apartments komplett einer Revitalisierung unterzogen. Seit Juni können wir uns über zufriedene Urlauber freuen und sind bis in den September schon zu 100 Prozent ausgebucht. Anleger können diese Apartments kaufen. Der Betreiber wird sich um die Vermietung und den Betrieb kümmern, so dass der Investor sich hier über Miete und Rendite freuen kann.” Und vor Ort wird viel geboten: Eine Aqua-Welt, Golf, Wassersport, Radfahren, Restaurants oder Wandern. Mehr Infos auf www.12-18.com

Tolle Immo Talk: Ein Little Home von 3,2 m². Interview mit Sven Lüdecke

Jeder braucht ein Dach über dem Kopf – auch wenn es nur 3,2 m² sind. Dafür ist Little Home gedacht. Die kleinen Wohnboxen werden mit dem nötigsten ausgestattet und dann an Obdachlose verschenkt. “Das besondere ist, dass die Little Homes Menschen eine Perspektive geben können. Das ist mir eine Herzensangelegenheit und deswegen hab ich auch mehrfach mitgemacht”, sagt Corvin Tolle (Geschäftsführer Tolle Immobilien). 175 Boxen wurden bereits gebaut. Bisher kostete ein Little Home etwa 1.800 Euro, aber… “Weil gerade die Materialkosten explodiert sind, werden die Kosten eher zwischen 2.500 und 2.700 Euro liegen. Wir finanzieren uns über Spenden und Teambildungs-Maßnahmen, bei denen Firmen dann gemeinsam mit uns bauen”, so Sven Lüdecke (Little Home Köln e.V.). Alle Infos und das Spendenkonto auf https://little-home.eu. Alle Infos zum Tolle Immo Talk auf https://tolle-immobilien.de

Tino Leukhardt/ Rolf Pieper: “Die Inflation ist der große Angriff auf Vermögen – rein in Sachwerte”

Die Schuldenlast hat sich durch Corona weiter verstärkt. Kann das unser Finanzsystem ernsthaft gefährden? Welche Strategien sollten Anleger beachten, um ihr Geld auch vor der Inflation zu schützen? “Die Ökonomen sprechen von der schleichenden Enteignung. Die Inflation ist der große Angriff auf Vermögen. Verlassen Sie die Banken und die aufgedruckten Baumwolllappen”, warnt Rolf B. Pieper. Die Alternative seien Sachwerte, so der Experte der Internationalen Expertenmanufaktur (IEM). Wie das geht, erläutert Tino Leukhardt von der Metallorum GmbH (https://www.metallorum.de): “Wir haben einen Warenkorb aus verschiedenen Metallen geschaffen – da sind Edel- und Technologiemetalle enthalten. Die können völlig flexibel gekauft, verkauft oder gehandelt werden. Edelmetalle sind der sichere Hafen gegen Inflation.” Im Interview erklärt der Edelmetallexperte, wie der von Rolf Pieper entwickelte “Plan B” funktioniert. Anleger können sich jetzt auch kostenlos für mehrere Kongresse am 30. und 31. Juli 2021 in Würzburg anmelden. Alle Details im Video und mehr Infos auf https://iem-experten.de/event/

Scroll to top