Manuel Koch

Investor Jim Rogers: „Markets were overbought – debt is skyrocking – US dollar bubble – Bitcoin will disappear“

The Coronavirus continues to move markets around the world through the worst weeks since the financial crisis. Governments and central banks have announced hundreds of billions of stimulus packages. Is that leading to a blow-off rally? „No question that markets were overbought before“, says Jim Rogers (77). The American investor thinks: “The debt is skyrocking in the end. I can’t think of a single central bank that is completely independent.“ Will our currencies survive? „Not as we know them now. Certainly not the euro. The US dollar will go much higher. Turning to a bubble.“ And Bitcoin? „That will go to zero. All of those crypto currencies will disappear.“ Why? Watch the interview with the legendary investor Jim Rogers and Inside Wirtschaft chief editor Manuel Koch. More information on www.inside-wirtschaft.de

👇🏻 YouTube abonnieren👇🏻
https://www.youtube.com/channel/UC234wdhgU4NVDqYBRkkVkfQ

MANUEL KOCH
📺 TV Journalist 👱🏻‍♂️ CEO 🎥 Producer
📷 Instagram: https://www.instagram.com/manuelkochtv/
🎭 Facebook: https://www.facebook.com/Manuel-Koch-1918657995022408/
🐦 Twitter: https://twitter.com/manuel_koch
►► LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/manuel-koch-b2697981/

INSIDE WIRTSCHAFT
🎥 Interviews 🎤 Medientraining 🤵🏼 Event-Moderation
📷 Instagram: https://www.instagram.com/insidewirtschaft/
🎭 Facebook: https://www.facebook.com/InsideWirtschaft/
🐦 Twitter: https://twitter.com/iwirtschaft

Marc Friedrich zum Börsencrash: „Monetäres Endspiel – Euro wird 2023 zu Grabe getragen“

Das Corona-Virus hat Schockwellen an den Börsen und in der Wirtschaft ausgelöst. Kommt jetzt die nächste Euro-Krise? „Wir haben einen Dauer-Krisenmodus in Europa und sehen Notfallprogramme in unbekannten Höhen. Das ist das monetäre Endspiel. Das wird der Euro nicht überleben. Das Corona-Virus war nicht der Grund, sondern der Auslöser“, sagt Bestseller-Autor Marc Friedrich (www.friedrich-weik.de/ „Der größte Crash aller Zeiten“) bei Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch im Interview. Die beiden reden u.a. über Aktien, Bitcoin, Gold und Immobilien. Wo jetzt investieren?

👇🏻 Jetzt YouTube-Kanal abonnieren👇🏻
https://www.youtube.com/channel/UC234wdhgU4NVDqYBRkkVkfQ

MANUEL KOCH
📺 TV Journalist 👱🏻‍♂️ CEO 🎥 Producer
🏠 Berlin
📷 Instagram: https://www.instagram.com/manuelkochtv/
🎭 Facebook: https://www.facebook.com/Manuel-Koch-1918657995022408/
🐦 Twitter: https://twitter.com/manuel_koch
►► LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/manuel-koch-b2697981/

INSIDE WIRTSCHAFT
🖥 Online-Sender https://inside-wirtschaft.de
📍Berlin & Frankfurt & NYC
🎥 Interviews 🎤 Medientraining 🤵🏼 Event-Moderation
📷 Instagram: https://www.instagram.com/insidewirtschaft/
🎭 Facebook: https://www.facebook.com/InsideWirtschaft/
🐦 Twitter: https://twitter.com/iwirtschaft

Inside MarketsX: Billionen für die Wirtschaft – zerbricht das Finanzsystem? Müssen Börsen schließen? Empfehlung: EUR-GBP

„Die Notenbanken pumpen Billionen in die Märkte. Ist das die Rettung der Wirtschaft oder das Ende des Finanzsystems?“, fragt Manuel Koch bei Inside MarketsX. Unterdessen schließt der Trading Floor der New York Stock Exchange – machen die Börsen bald dicht? In der Sendung gibt es zudem die Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: das Währungspaar Euro und britisches Pfund. Mehr Infos auf www.trading-house.de

Moderator Manuel Koch präsentiert seine Highlights

Manuel Koch ist Journalist und Moderator und berichtete bis Anfang 2014 als US-Chefkorrespondent von der weltberühmten New Yorker Wall Street u.a. für den Nachrichtensender N24 und das Handelsblatt. Er stand in über 3.000 Live-Schalten und 500 Talksendungen vor der Kamera. Heute moderiert er über 1.000 Videos im Jahr für Plattformen wie das Handelsblatt, Finanzunternehmen und seine eigene Firma Inside Wirtschaft. 

#manuelkoch #manuelkochtv #insidewirtschaft #moderator #moderation #eventmoderator #eventmoderation #videoproduktion #medientraining #medientrainer #showreel #finanzen #börse #finanzanlage #geld #geldanlage #erfolg #success #unternehmen #gründer #journalist

CDU sucht das Berliner Lebensgefühl: Kai Wegner will mehr Rechte für Lesben und Schwule in der Partei umsetzen

„Die CDU muss noch stärker das Lebensgefühl dieser Stadt widerspiegeln. Sie hat in vielen Bereichen ein graues, altes, verstaubtes Image. Daran müssen wir arbeiten“, so beginnt das Interview mit Kai Wegner. Am 18. Mai 2019 will der 46-Jährige Landesvorsitzender der Berliner CDU werden. Er sei gegen Enteignungen, für mehr innere Sicherheit und die Stärkung von Bildung – so die üblichen Antworten. Doch dann überrascht der Bundestagsabgeordnete im Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch mit einem ganz anderen Thema. Schwule und Lesben sollen in der CDU mehr Rechte bekommen. Damit stellt er sich klar gegen die Meinung der Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. „Sie lebt ja jetzt in der Stadt. Sie wird die Lebensbedingungen kennen lernen.“ Anders als die Junge Union oder die Frauen-Union ist die LSU (Lesben und Schwule in der Union) bisher nur eine Arbeitsgruppe, keine Vereinigung, wodurch deutliche Nachteile entstehen. „Ich glaube wir müssen dafür sorgen, dass die LSU tatsächlich eine richtige Vereinigung wird. Ich würde es besonders gut finden, wenn dieses Signal aus Berlin Richtung Bundespartei kommen würde.“ Denn eines ist für Wegner klar: Lesben und Schwule sind auch eine interessante Wählerschaft. „Hier muss die CDU Angebote machen. Ich möchte dafür sorgen, dass die CDU in der Tat auch glaubwürdiger Vertreter von Schwulen und Lesben ist.“ Das will er dieses Jahr auch mit seiner Teilnahme am CSD ausdrücken. Sollte er Berliner CDU-Chef werden, schließt er zudem auch eine Spitzenkandidatur für die Wahl 2021 nicht aus und hätte damit Chancen auf das Amt des Regierenden Bürgermeisters. 

Barbara Schöneberger über Ausbildung und Berufswahl: „Ich wäre eine gute Eventmanagerin“

Zum zwölften Mal hat Barbara Schöneberger die Bestenehrung in Berlin moderiert. Dabei ehren die Industrie- und Handelskammern die bundesweit besten 213 Azubis in 205 Berufen. Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch interviewte die Moderatorin nach der Verleihung live auf Facebook. Dabei verriet sie, was sie sich selbst noch beruflich vorstellen könnte und welche Vorstellungen sie für ihre beiden Kinder hat.

Börsentag Hamburg 2018: Anleger suchen Infos zur Marktsituation, Bitcoin und Cannabis

Weit über 5.000 Besucher sind zum 23. Börsentag Hamburg 2018 gekommen. In der aktuellen Korrekturphase hatten viele Anleger Fragen zu den Aktienmärkten. Themen wie Kryptowährungen oder Cannabis-Aktien waren ebenfalls gefragt, genauso wie Finanzen für Frauen. Inside Wirtschaft war als Medienpartner vor Ort und Chefredakteur Manuel Koch schaute sich ganz genau um.

Scroll to top