Markus Rolle

Inside MarketsX: “Historischer BIP-Einbruch – Dax im Fall – Gold & Silber – 5G – neue Hilfspakete?”

Noch nie ist die Wirtschaft in Deutschland (-10,1%) und den USA (-32,9%) so stark eingebrochen wie im vergangenen Quartal. Diese schlechte Nachricht zog auch den Dax tief ins Minus mit knapp 3,5%. Für Anleger bringt das aber auch Chancen: “Es werden noch günstigere Einstiegskurse kommen.” Von Unternehmensseite sind bei Inside MarketsX die Deutsche Bank, Telefónica Deutschland und VW im Fokus. Manuel Koch schaut zudem wieder auf zwei Top-Empfehlungen der trading-house Börsenakademie: Bitcoin und Starbucks. Mehr Infos auf https://www.trading-house.de

Markus Rolle (Telefónica): 5G kommt – Kernnetz ohne Huawei – Ausblick bestätigt – viele Neukunden

Gute Nachrichten für alle O2-Kunden: Telefónica Deutschland will in den kommenden Monaten die fünf größten deutschen Städte wie u.a. Berlin, Hamburg oder München mit dem schnellen 5G-Netz versorgen. Bis 2022 sollen 30 weitere Städte folgen. Beim Kernnetz wird der Mobilfunkanbieter nicht auf Huawei setzen. Eine politische Entscheidung? “Wir haben uns bewusst für einen europäischen Anbieter für unser besonders sicherheits-relevantes 5G-Kernnetz entschieden. Es gab auch technische Gründe, die für Ericsson gesprochen haben”, sagt CFO Markus Rolle. Während der Coronakrise wurden viele neue, moderne Endgeräte verkauft, allerdings fielen Roaming-Einnahmen fast komplett weg. Das Halbjahresergebnis robust: “Der Umsatz stieg in den ersten sechs Monaten um 2 Prozent, das Betriebsergebnis sank nur um 1,9 Prozent. Wir haben ein Vertragskunden-Plus im Mobilfunk von 463.000 und 39.000 Festnetzanschlüsse dazu gewonnen. Vor diesem Hintergrund haben wir unseren Jahresausblick bestätigt.”

Markus Rolle: “Virtuelle HVs nachhaltig – Dividende für 2019 – Huawei nicht per se ausschließen”

Im März hat das Bundesjustizministerium das Aktiengesetz angepasst und wegen der Coronakrise virtuelle Hauptversammlungen erlaubt. Wie setzen Unternehmen das jetzt um? “Wir haben versucht, alle Interessenlagen zu berücksichtigen. Zum Beispiel haben wir bei der Einladung eine längere Frist gegeben und wir haben auch den längstmöglichen Zeitraum für Fragestellungen berücksichtigt”, sagt Markus Rolle. Hält der CFO von Telefonica Deutschland eine Fortführung für denkbar? “Da ist der Gesetzgeber gefragt, inwieweit er da gehen will. Der Digitalisierungsschub ist eine Chance und die Nachhaltigkeit ist auch noch ein Aspekt, weil wir sehr wenig Kosten verursacht haben.” Für das Geschäftsjahr 2019 schüttet Telefonica Deutschland über 500 Millionen Euro bzw. 17 Cents pro Aktie aus. “In Bezug auf Huawei haben wir nach wie vor eine ungelöste politische Situation. Wir halten es wie die Kanzlerin und glauben nicht, dass es Sinn macht, bestimmte Operator auszuschließen. Wir glauben, dass es Sinn macht, die Sicherheitsstandards zu definieren”, betont Rolle im Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Scroll to top