Wall Street

IG Trading Talk mit Peter Tuchman: “Banken-Stresstests – Wir sehen eine Aussetzung der Dividenden”

Die Federal Reserve gab die Ergebnisse ihres jährlichen Stresstests für 33 US-Banken und US-Töchter ausländischer Banken bekannt. Wie geht es den Banken wirklich? “Vor dem Coronavirus waren die Banken tatsächlich in einem sehr guten Zustand. Die Banken gingen von einem höheren Niveau aus. Wie gut kapitalisiert sind die Banken jetzt und im Falle einer Depression und wenn wir das ganze Ausmaß wirklich sehen? Aktuell erleben wir eine Aussetzung der meisten Dividenden”, sagt Peter Tuchman im IG Trading Talk. Salah-Eddine Bouhmidi (Head Markets IG) und Manuel Koch diskutieren mit der Wall Street-Legende über die neuesten Nachrichten, Märkte, die Verfassung europäischer und amerikanischer Unternehmen und die Atmosphäre auf dem Parkett der NYSE. Weitere Informationen unter https://www.ig.com/

IG Trading Talk mit Peter Tuchman: “Märkte und Wirtschaft in gegensätzlichen Welten – Zahlen sind verheerend”

Die US-Finanzmärkte erholten sich am Freitag, nachdem sie zuvor den größten Ausverkauf seit März an der Wall Street gesehen hatten. In welche Richtung bewegen sich die Börsen? “Die Märkte und die Wirtschaft traden in gegensätzlichen, bizarren Welten. Es geht nach oben wegen des Konjunkturpakets. Aber die realen Wirtschaftszahlen sind verheerend”, sagt Peter Tuchman im IG Trading Talk. Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch diskutieren mit der Wall Street-Legende die neuesten Fed-Nachrichten, die Nasdaq-Höchststände und aktuelle Handelsstrategien. Weitere Infos auf https://www.ig.com/

Sandra Navidi: “Trump setzt auf Eskalation – Börse: solange die Musik läuft, wird weitergetanzt”

In gut 70 Städten wird weiterhin nach dem Tod von George Floyd in den USA protestiert. Präsident Trump droht mit der Armee und hat bisher mehr Öl ins Feuer gegossen statt für Versöhnung zu sorgen. Die sozialen Unruhen in den USA lassen jetzt viele Probleme noch stärker hochkochen: Rassismus, Polizeigewalt, die Coronakrise, Arbeitslosigkeit. “Donald Trump hat von Anfang an alles getan, um diese Krise zu eskalieren. Er hat das instrumentalisiert. Es ist eine Ablenkung von der Coronakrise. Er wird eine Verfassungskrise provozieren. Sein ultimatives Ziel ist es, die Wahl auszusetzen”, sagt Sandra Navidi. Und auch wirtschaftlich wird noch einiges nach der Coronakrise auf die USA zukommen. Die Börsen steigen, wobei institutionelle Anleger eher vorsichtig sind, meint die Geschäftsführerin von BeyondGlobal: “Solange die Musik läuft, wird weitergetanzt.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Christian W. Röhl: “Juli bis September schlechtere Börsenmonate – sonst wäre Dax bei 35.000 Punkten”

“Sell in May and go away” – diese Börsenweisheit ist sogar statistisch bewiesen. Die Monate Juli, August und September sind für den Dax schwächer. “Man hat eine empirische Grundlage – das ist nicht bei allen Weisheiten so. Würde man den Dax saisonal berechnen, würde er bei 35.000 Punkten stehen”, sagt Christian W. Röhl. In den USA ist diese Saisonalität nicht so stark ausgeprägt – woran liegt das? “Ein wesentliches Thema ist die Dividende. Im Dax ist die sehr stark auf April und Mai fokussiert. Im S&P500 haben wir diesen Effekt das ganze Jahr über. Hinzu kommt, dass man in den USA nicht so schnell hysterisch reagiert.” Was ist jetzt für Anleger wichtig? “Erliegen Sie nicht der Fear of missing out. Wir sind in einem Szenario, bei dem man auf Sachwerte setzt – also auch auf Aktien. Stellen Sie sicher, dass Sie genug haben.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

IG Trading Talk mit Einstein der Wall Street: “5 Billionen US-Dollar – Rally geht weiter – symbolische Wiedereröffnung”

Der Dow Jones hat die Marke von 25.000 Punkten zurückerobert. Aber ist das eine nachhaltige Rally? “Ich biete die fünf Billionen US-Dollar der Fed als Erklärung an. Während der letzten Finanzkrise hat sich die Fed über 18 Monate zu einem Konjunkturpaket von zwei Billionen Dollar verpflichtet. Jetzt haben wir bereits eine Verpflichtung von über zwei Billionen in nur einem Monat gesehen. Es gibt noch weitere 2,5 Billionen Dollar, die im nächsten Jahr auf den Markt geworfen werden. Wir werden also vielleicht eine Fortsetzung dieser Rally für eine Weile sehen”, sagt Peter Tuchman im IG Trading Talk. Inzwischen hat die New Yorker Börse nach zweimonatiger Schließung ihr weltberühmtes Parkett wiedereröffnet. Der Einstein der Wall Street: “Ich glaube, dass das auch symbolisch war und den Menschen Vertrauen geben soll. Die Investmentgemeinschaft ist begeistert, dass wir zurück sind.” Moderation: Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch. Weitere Informationen unter https://www.ig.com/

IG Trading Talk: Einstein der Wall Street spricht über seine Corona-Infektion, widersprüchliche Markt-Trends und die ungewisse Zukunft der US-Börse

Seit Ende März ist das berühmteste Börsen-Parkett der Welt geschlossen. Gehandelt wird an der Wall Street seitdem vollautomatisiert. Peter Tuchman ist das wohl bekannteste Gesicht an der New Yorker Börse. Der 62-jährige Trader erfand sich in 35 Jahren dort immer wieder neu. Im IG Trading Talk spricht der Einstein der Wall Street exklusiv über seine eigene Corona-Infektion, widersprüchliche Markttrends und die ungewisse Zukunft der US-Börse. Durch die Sendung führen Salah-Eddine Bouhmidi (Head of Markets IG) und Manuel Koch. Mehr Infos auf https://www.ig.com/

Sandra Navidi: “Donald Trump managt die Corona-Krise katastrophal – US-Gesundheitssystem überfordert”

In den USA spitzt sich die Corona-Krise immer weiter zu: Immer mehr Infizierte und Tote, die Arbeitslosenzahlen schnellen nach oben, die Börsen sind eingebrochen und Donald Trump versucht mit Milliarden-Hilfen seine Wiederwahl zu retten. “Das US-Gesundheitssystem ist hoffnungslos überfordert. Man baut schon Zelte für Leichen auf. Noch katastrophaler als Donald Trump kann man die Krise nicht managen”, berichtet Sandra Navidi. Die Geschäftsführerin von BeyondGlobal erklärt mit Blick auf die Notenbank Fed: “Wir können kein Virus mit Geldpolitik bekämpfen.” Mehr Details über die Lage in den USA im Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

👇🏻 YouTube abonnieren👇🏻
https://www.youtube.com/channel/UC234wdhgU4NVDqYBRkkVkfQ 

MANUEL KOCH
📺 TV Journalist 👱🏻‍♂️ CEO 🎥 Producer
📷 Instagram: https://www.instagram.com/manuelkochtv/ 
🎭 Facebook: https://www.facebook.com/Manuel-Koch-1918657995022408/ 
🐦 Twitter: https://twitter.com/manuel_koch
►► LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/manuel-koch-b2697981/

INSIDE WIRTSCHAFT
🎥 Interviews 🎤 Medientraining 🤵🏼 Event-Moderation
📷 Instagram: https://www.instagram.com/insidewirtschaft/ 
🎭 Facebook: https://www.facebook.com/InsideWirtschaft/ 
🐦 Twitter: https://twitter.com/iwirtschaft

Investor Jim Rogers: “Markets were overbought – debt is skyrocking – US dollar bubble – Bitcoin will disappear”

The Coronavirus continues to move markets around the world through the worst weeks since the financial crisis. Governments and central banks have announced hundreds of billions of stimulus packages. Is that leading to a blow-off rally? “No question that markets were overbought before“, says Jim Rogers (77). The American investor thinks: “The debt is skyrocking in the end. I can’t think of a single central bank that is completely independent.“ Will our currencies survive? “Not as we know them now. Certainly not the euro. The US dollar will go much higher. Turning to a bubble.“ And Bitcoin? “That will go to zero. All of those crypto currencies will disappear.“ Why? Watch the interview with the legendary investor Jim Rogers and Inside Wirtschaft chief editor Manuel Koch. More information on www.inside-wirtschaft.de

👇🏻 YouTube abonnieren👇🏻
https://www.youtube.com/channel/UC234wdhgU4NVDqYBRkkVkfQ

MANUEL KOCH
📺 TV Journalist 👱🏻‍♂️ CEO 🎥 Producer
📷 Instagram: https://www.instagram.com/manuelkochtv/
🎭 Facebook: https://www.facebook.com/Manuel-Koch-1918657995022408/
🐦 Twitter: https://twitter.com/manuel_koch
►► LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/manuel-koch-b2697981/

INSIDE WIRTSCHAFT
🎥 Interviews 🎤 Medientraining 🤵🏼 Event-Moderation
📷 Instagram: https://www.instagram.com/insidewirtschaft/
🎭 Facebook: https://www.facebook.com/InsideWirtschaft/
🐦 Twitter: https://twitter.com/iwirtschaft

Börsentag Hamburg 2018: Anleger suchen Infos zur Marktsituation, Bitcoin und Cannabis

Weit über 5.000 Besucher sind zum 23. Börsentag Hamburg 2018 gekommen. In der aktuellen Korrekturphase hatten viele Anleger Fragen zu den Aktienmärkten. Themen wie Kryptowährungen oder Cannabis-Aktien waren ebenfalls gefragt, genauso wie Finanzen für Frauen. Inside Wirtschaft war als Medienpartner vor Ort und Chefredakteur Manuel Koch schaute sich ganz genau um.

Scroll to top