Wirtschaft

Jens Chrzanowski (XTB): “Der KI-Superzyklus ist noch am Anfang – Timing ist jetzt wichtig”

An den Finanzmärkten ist von einem neuen Superzyklus die Rede – Künstliche Intelligenz ist auf der Überholspur. Was muss man jetzt wissen und ist Nvidia als wertvollstes Unternehmen der Welt nach dem Aktiensplit jetzt erst recht interessant? “Wenn wir sagen, dass wir am Anfang eines Superzyklus’ sind, dann ist es für den Börsianer gut, früh einzusteigen. Beim Beispiel Nvidia wäre es super gewesen, wenn wir alle vor zwölf Monaten eingestiegen wären. Denn auf Zwölf-Monats-Sicht haben wir ein Plus von über 250 Prozent gesehen”, sagt Jens Chrzanowski. Der XTB-Deutschlandchef weiter: “Vieles spricht dafür, dass wir jetzt den KI-Superzyklus sehen. Jetzt ist das Timing wichtig. Ich glaube, dass wir da jetzt noch am Anfang sind.” Alle Details im Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse und auf https://www.xtb.com

Börse Berlin 4U: Wie könnnen Anleger Aktien zeichnen?

Bei Börse Berlin 4U geht es in dieser Folge darum, wie Anleger und Investoren bei einem Börsengang die gewünschten Aktien zeichnen können. Ruben Giuliano erklärt euch alle Details. Mehr Infos findet ihr auch auf der Webseite der Börse Berlin: https://www.boerse-berlin.de/

Oliver Roth (Oddo BHF): “EM hatte noch nie einen großen wirtschaftlichen Effekt”

Deutschland hofft auch ein Sommermärchen – beim Fußball und möglichst auch bei der Wirtschaft. Doch Wirtschaftsforscher sehen kaum Impulse durch die EM. “Ich glaube nicht, dass es jemals einen großen wirtschaftlichen Effekt für irgendein Land gehabt hat. Sowas ist etwas Emotionales vorübergehend, aber auch nur, wenn das eigene Land lange im Turnier ist”, sagt der Kapitalmarktexperte Oliver Roth (Oddo BHF). Und wie sieht es mit Fußball-Aktien aus? Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse und auf https://inside-wirtschaft.de

Christian Henke (Onlinebroker IG): “Sommeflaute? Es hat eine schwache Marktphase begonnen”

Nicht nur das Wetter sieht aktuell nach einer Sommerflaute aus, auch an der Börse ist der Sommer eher schwach. “Wie können wir objektiv feststellen, ob wir eine Flaute bekommen könnten? Da haben wir die Saisonalität mit den entsprechenden Charts. Da hat mit dem 7. Juni eine schwache Marktphase begonnen”, sagt Christian Henke. Im  @IGDeutschland Trading Talk analysiert der Senior Marktanalyst auch Gold, Öl und den US-Dollar. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch und auf https://bit.ly/InsideWirtschaft

Manuel Koch (Inside Wirtschaft): “Forscher rügen, dass es eine jahrzehntelange Vernachlässigung gab”

Die Bauwirtschaft klagt: In Deutschland existiere eine Milliarden-Lücke bei Investitionen. “Es fehlen 512 Milliarden Euro jedes Jahr. Und das betrifft den Wohnungsbau, Klimaschutz und die Infrastruktur”, sagt Manuel Koch. Der Chefredakteur von Inside Wirtschaft weiter: “Forscher rügen, dass es eine jahrzehntelange Vernachlässigung gab – Schienennetze, Schleusen, Autobahnbrücken.” Alle Details im Interview von BWL-Influencer David Döbele an der Frankfurter Börse und auf https://inside-wirtschaft.de

Oliver Roth (Oddo BHF): “Aktien gehören immer ins Depot”

Das erste Halbjahr 2024 ist schon fast wieder vorbei und der Dax liegt bisher gut zehn Prozent zu. Welche Anlageklassen sind denn besonders spannend? “Aktien gehören immer ins Depot. Ich erzähle das gerne, weil ich persönlicher Zeuge davon bin, dass der Dax tatsächlich trotz aller Krisen sieben bis acht Prozent pro Jahr zugelegt hat”, sagt Oliver Roth. Der Kapitalmarktexperte von Oddo BHF schaut auf Einzelaktien, ETFs, Anleihen, Gold und Bitcoin. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse und auf https://inside-wirtschaft.de

Salah Bouhmidi (Onlinebroker IG): “Realwirtschaft und Finanzmärkte laufen nicht im Gleichtakt”

Weniger Volumen, mehr Volatilität – kommt jetzt eine Korrektur am Aktienmarkt? “Es ist ratsam, sich Frühindikatoren anzuschauen. Die zeigen, dass die Marktbreite schwächer wird. Realwirtschaft und Finanzmärkte laufen nicht im Gleichtakt. Das könnte eine Korrektur anheizen”, sagt Salah Bouhmidi (Head of Markets) im  @IGDeutschland  Trading Talk. Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch und auf https://bit.ly/InsideWirtschaft

Diana zur Löwen: “Ich investiere in ETFs, Einzelaktien, Immobilien und Start-ups”

“Ich habe ganz klassisch BWL studiert und hab mich da viel für die Themen Entrepreneurship interessiert und bin dann schnell in die Start-up-Szene gekommen. Ich möchte beim Thema Finanzen Impulse geben, damit sich die Leute darüber Gedanken machen”, sagt Diana zur Löwen. Die Influencerin und Investorin weiter: “Ich investiere auf der einen Seite sehr viel in ETFs, aber ich habe auch einzelne Aktien. Und ich habe auch Immobilien und meine Start-up-Investments. Das ist zwar riskant, aber ich habe eine gute Aufteilung zwischen all meinen Investments.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch von der Frankfurter Börse und auf https://inside-wirtschaft.de

Arthur Brunner (ICF Bank): “Was hier Sorge macht, ist die Konjunktur”

Während der Dow Jones in den USA zuletzt die Marke von 40.000 Punkten überschritten hatte, läuft der deutsche Aktienmarkt gerade seitwärts. Was sind die wichtigen Börsenthemen? “Was hier Sorge macht, ist die Konjunktur. Insbesondere die Arbeitsmarktzahlen aus den USA. Man hofft, dass die US-Notenbank mit einer Zinssenkung an den Markt kommt. Umso mehr man sich der US-Wahl nähert, desto unwahrscheinlicher wird eine Zinssenkung”, sagt Arthur Brunner (ICF Bank). Was Anleger jetzt tun können? Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch von der Frankfurter Börse und auf https://inside-wirtschaft.de

Manuel Koch (Inside Wirtschaft): Wahrheiten über das Investieren und Trading an der Wall Street

Jens Rabe von der Rabe Academy hat mit Manuel Koch an der New York Stock Exchange über Wahrheiten beim Investieren und Trading gesprochen. Was sagen die Profis wie der Einstein der Wall Street? “Nicht zu gierig sein, immer mehr haben zu wollen. Charttechnik nutzen und manchmal an schlechten Tagen auch einfach mit dem Trading aufhören”, sagt Manuel Koch an der Wall Street. Alle Details im Interview und mehr Infos auch auf https://www.jensrabe.de

Scroll to top