Timo Emden

Timo Emden im IG Trading Talk: “Elon Musk schwebt wie ein Damoklesschwert über den Bitcoin- Anlegern”

Er hat es wieder getan: Tesla-Chef Elon Musk spielt mit den Krypto-Anlergern Katz und Maus. “Man weiß tatsächlich momentan nicht, was Elon Musk für ein Spiel spielt. Anleger stochern im Nebel. Man schaut in eine Blackbox und es schürt Unruhe. Elon Musk schwebt wie ein Damoklesschwert über den Köpfen der Anleger”, sagt Timo Emden. Wie könnte es denn für Bitcoin und Ether weitergehen? Der Kryptoexperte weiter: “Kurzfristig ist die Luft definitiv draußen. Wir könnten auf der Unterseite noch einmal nachgeben und damit meine ich die 30.000 US-Dollar. Mittelfristig dürfte sich die Lage aber wieder beruhigen. Denn die Technologie bleibt weiterhin einzigartig.” Alle Details im IG Trading Talk mit Manuel Koch und auf https://www.ig.com

Timo Emden im IG Trading Talk: Überholt Ether den Bitcoin?

Der Bitcoin ist zuletzt etwas ins Stocken geraten, dafür lief es für den Ether richtig gut. Was sollten Anleger jetzt bei Krypto-Investments beachten? “Die Luft bei Bitcoin ist schon etwas raus. Wir konsolidieren auf hohem Terrain. Wir atmen jetzt über Tage und vielleicht Wochen erst einmal durch”, sagt Timo Emden. Der Marktwert von Ether hat die Schwelle von 400 Milliarden Dollar überschritten. Kann Ether auch den Bitcoin (1,1 Billionen) überholen? Der Kryptoexperte weiter: “Wir dürfen nicht vergessen, dass der Bitcoin schon aus Marketing-Sicht einen Vorteil hat. Denn er ist die erste, größte und bekannteste Kryptowährung. Ether ist die zweitgrößte. Aber ich glaube, dass Ether dem Bitcoin in den kommenden Jahren angesichts des praktischen Nutzens definitiv sehr auf die Pelle rücken kann.” Alle Details im IG Trading Talk mit Manuel Koch und auf https://www.ig.com

Timo Emden im IG Trading Talk: Bitcoin bald über 100.000? – Verbot in Indien kommt – ETF in den USA

Der Bitcoin ist in den vergangenen Monaten fulminant in die Höhe geschossen – bei über 60.000 US-Dollar liegt das bisherige Hoch. Was sind die Gründe dafür und wohin könnte es für die Kryptowährung in diesem Jahr noch gehen? “Anleger versuchen sich gegen die historische Liquiditätsschwemme der Notenbanken Fed und EZB abzusichern. Vor allem gegen Währungsrisiken. Man sucht einen vermeintlich sicheren Hafen. Auf der Oberseite halte ich das Niveau von 70.000 Dollar für realistisch. Ein sechs-stelliges Preisniveau ist auch am Ende des Jahres möglich, aber soweit würde ich mich noch nicht aus dem Fenster lehnen”, sagt Timo Emden. In Indien soll ein Gesetz den Bitcoin verbieten – ist das realistisch? Der Kryptoexperte weiter: “Ja, tatsächlich. Das Gesetz gilt als sicher. Aber in der Praxis ist die Frage, wie gut sich so ein Verbot durchsetzen lässt.” In den USA gibt es unterdessen Überlegungen für einen Bitcoin-ETF. Alle Details im IG Trading Talk mit Manuel Koch und auf https://www.ig.com

Timo Emden im IG Trading Talk: “Ether Futures gehen an der CME an den Start – viele Chancen für Krypto-Gemeinde”

Die weltweit größte Futures-Börse – die CME in Chicago – will an diesem Montag mit Ether Futures an den Markt gehen. Gutes Signal für Krypto-Fans? “Es wird seit Wochen zelebriert. Anleger laufen sich warm. Wir haben schon Allzeithochs gesehen. Vor allem das institutionelle Interesse wird hier weiter forciert werden. Für die Krypto-Gemeinde ist das ein riesen Ding”, sagt Timo Emden. Der Kryptoexperte weiter: “Ich glaube, dass es turbulent und volatil werden wird. Es kann sein, dass die Abwärts-Risiken zunehmen. Trotzdem bestehen Chancen nach oben. Alle Details im IG Trading Talk mit Manuel Koch und auf https://www.ig.com

Timo Emden: “Die Hausse nährt die Hausse – Anleger sind im Bitcoin-Krypto-Fieber”

Der Bitcoin ist zuletzt steil über die Marke von 40.000 US-Dollar gegangen. Damit hat sich die Kryptowährung in nur wenigen Wochen verdoppelt. “Die Anleger befinden sich im Krypto-Fieber. Sie springen jetzt auf den fahrenden Zug auf. Die Hausse nährt die Hausse. Übergeordnet sehe ich dieses Jahr ein Preisniveau von 40.000 bis 50.000 US-Dollar”, sagt Timo Emden. Der Marktanalyst von Emden Research meint: “Der Bitcoin ist die Investment-Antwort auf die Coronavirus-Pandemie. Anleger sehen sich mehr nach Alternativen um. Kryptowährungen sind der vermeintlich sichere Hafen.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Timo Emden: “Geht der Bitcoin über 20.000 US-Dollar sehen wir neue Gewinnmitnahmen”

“Angesichts der fulminanten Kursrally, die wir in den letzten Wochen und Monaten gesehen haben, sind Gewinnmitnahmen nicht verwunderlich. Anleger wollen Kasse machen”, sagt Timo Emden mit Blick auf den abgestürzten Bitcoin-Kurs der letzten Woche. Der Marktanalyst von Emden Research meint: “Anleger müssen sich immer vor Augen halten, wir haben es hier mit einer hochriskanten Anlageklasse zu tun. Und das wird vermutlich auch noch ein paar Jahre so weitergehen. Denn so eine richtige Regulierung gibt es noch nicht. Die Marke von 20.000 Dollar werden wir vermutlich sehen, aber spätestens dann rechne ich wieder mit Gewinnmitnahmen.” Alle Details im Interview von Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Scroll to top